News

T-Mobile: Marktführer lockt Neukunden an

Wie bei der Konkurrenz entscheiden sich jedoch immer mehr Kunden für grundgebührfreie Prepaidkarten.

26.01.2006, 12:00 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Nicht nur o2 und Vodafone konnten im Ende Dezember ausgelaufenen letzten Jahresquartal viele neue Kunden hinzugewinnen, auch Marktführer T-Mobile kann sich in Deutschland über ein sattes Neukundenplus freuen. Aus den aktuellen Quartalszahlen, die heute von der Deutschen Telekom als Muttergesellschaft veröffentlicht wurden, geht hervor, dass sich zwischen Oktober und Dezember 2005 810.000 neue Kunden für eine T-Mobile-SIM-Karte entschieden haben.
Viele neue Prepaidkunden
Allerdings orderten nur 246.000 Neukunden einen Laufzeitvertrag. Letztlich ist dies allerdings keine Überraschung, da auch Vodafone und o2 mit diesem Trend zu kämpfen haben. Im Gesamtjahr erzielte T-Mobile einen Zuwachs von über 2,1 Millionen Teilnehmern und konnte Ende des vergangenen Jahres auf einen Gesamtkundenbestand von 29,52 Millionen blicken. Vodafone folgt allerdings dicht auf mit 29,17 Millionen Kunden. Insgesamt 48 Prozent der T-Mobile-Kunden nutzen einen Laufzeitvertrag, die Anzahl der Relax-Voice-Tarife verdoppelte sich im Jahresvergleich auf 2,7 Millionen.
Web'n'Walk und WLAN gefragt
Web'n'Walk-fähige Endgeräte, mit denen das Internet in der bekannten Form auf das Handy geholt werden kann, verkaufen sich inzwischen auch gut. In ganz Westeuropa wurden 400.000 dieser Geräte verkauft, in Deutschland allein knapp 300.000. Auch die Nutzung von WLAN-Hotspots stößt bei T-Mobile-Kunden auf reges Interesse. 150 Millionen versurfte Minuten wurden 2005 von T-Mobile registriert.
Weltweit konnte T-Mobile im vierten Quartal 2005 3,6 Millionen neue Kunden anschließen. Insgesamt telefonierten Ende 2005 86,6 Millionen Kunden mit einem T-Mobile-Handy.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang