News

T-Mobile: Entspannter im Urlaub telefonieren

Pünktlich zur Urlaubszeit senkt T-Mobile die Preise für Telefonate innerhalb der EU und spendiert Relax Holiday-Kunden zehn Inklusivminuten mehr.

31.05.2006, 12:22 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Die Urlaubszeit steht vor der Tür und T-Mobile bringt seine Kunden schon mal entsprechend in Stimmung. Ab Juni werden die Preise für Telefonate aus dem Ausland teilweise erheblich gesenkt.
Im Urlaub relaxen
Beim Minutenpaket "Relax Holiday" wird die Inklusivzeit von 20 auf 30 Minuten aufgestockt. Das Kontingent kann vier Wochen lang innerhalb der Europäischen Union und Kroatien abtelefoniert werden. Für zehn Euro Pauschalpreis können T-Mobile-Kunden damit im europäischen Ausland sowohl angerufen werden wie auch selbst telefonieren. Der gerade eingebuchte Roaming-Partner ist dabei ebenso egal wie die Tageszeit oder welches Netz angerufen wird. Die Telefonminute kostet so einheitlich rund 33 Cent. Ist das Guthaben aufgebraucht, werden die Roaming-Standardtarife berechnet. Anders als bisher ist die Nutzung von "Relax Holiday" nicht mehr auf die Urlaubszeiten beschränkt.
Und auch die Nutzer des Roaming-Standardtarifs "Weltweit" profitieren von der T-Mobile Ferienstimmung. Hier werden die Minutenpreise der Ländergruppe 1 gesenkt. Die umfasst ebenfalls die Mitgliedsländer der Europäischen Union sowie Kroatien. Ab 1. Juni kosten Gespräche nach Deutschland und innerhalb dieser Länder nur noch 69 Cent pro Minute, statt wie bisher 89 Cent, bei weiterhin minutengenauer Abrechnung. T-Mobile Vertragskunden können Relax Holiday und T-Mobile Weltweit telefonisch unter der T-Mobile Kurzwahl 2202 oder im nächsten T-Punkt zubuchen.
Weltweit jetzt auch für Xtra
Aber auch die Prepaid-Kunden mit Xtra-Tarif können sich über Vergünstigungen freuen. Ebenfalls ab Juni gelten für sie auch die Konditionen von T-Mobile Weltweit, was teils erhebliche Preissenkungen mit sich bringt. So werden für eine Gesprächsminute von Spanien, Großbritannien, Belgien, Polen oder Ungarn nach Deutschland nur noch 69 Cent vom Xtra-Guthaben abgezogen – bislang waren es 1,59 Euro.
Die Auslandstarife sind so auch für sie in drei Ländergruppen unterteilt. Neben der Ländergruppe 1 mit den europäischen Zielen, finden sich die osteuropäischen Länder, die nicht zur EU gehören sowie die Türkei, Schweiz, Norwegen, USA und Kanada in der Ländergruppe 2, in der ein Minutenpreis on 1,49 Euro fällig wird. Die Ländergruppe 3 wird mit 2,99 Euro pro Minute in Rechnung gestellt und umfasst Länder in Asien sowie Süd- und Mittelamerika.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang