News

T-Mobile: BlackBerry Webmail deutlich günstiger

Für 4,95 Euro im Monat sollen jetzt auch Privatkunden für den E-Mail-Push-Dienst BlackBerry begeistert werden.

01.08.2006, 14:34 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

E-Mails immer und überall mit einem passenden Handy abrufen zu können, ein Vorteil, der immer mehr Geschäftskunden begeistert. T-Mobile will jetzt aber auch Privatkunden für den mobilen E-Mail-Abruf begeistern und senkt aus diesem Grund den monatlichen Grundpreis für das Produkt BlackBerry Webmail deutlich.
Deutliche Preissenkung
Wurden bisher 12,40 Euro im Monat für den Optionstarif verlangt, sind es jetzt nur von 4,95 Euro monatlich. Verfügbar ist der günstige E-Mail-Tarif zusammen mit allen Relax XL-Tarifpaketen oder als Option "All you can mail" oder "Mail & Surf" mit den Datenoptionen Data 5 oder Data 30. Mit BlackBerry Webmail kommen E-Mails von bis zu zehn verschiedenen E-Mail-Adressen praktisch ohne Verzögerung und automatisch auf das Display des Handys. Vorausgesetzt, das Handy ist mit einem BlackBerry-Client ausgestattet.
Für Relax XL-Kunden ist die neue BlackBerry-Option aus dem Grund durchaus attraktiv, da in ihren Tarifen das notwendige Datenvolumen schon enthalten ist. So bietet zum Beispiel der Tarif Relax XL 50 zu einem monatlichen Basispreis von 24 Euro neben 50 Inklusivminuten für Telefonate in alle deutschen Netze, kostenlosen Festnetzverbindungen am Wochenende und einem MobileTV-Basisangebot auch ein Inklusivvolumen in Höhe von fünf Megabyte.
Neben dem günstigen Tarif bietet T-Mobile auch ein neues BlackBerry-Endgerät an: den BlackBerry 7130. Hierbei handelt es sich um ein Handheld im klassischen Handy-Design. Durch die so genannte SureType-Funktion soll das Verfassen von E-Mails besonders leicht von der Hand gehen. Das Display (240 mal 260 Pixel) ist mit einer automatischen Helligkeitsanpassung ausgestattet, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen das Lesen von E-Mails und Datei-Anhängen gewährleisten soll.
Weitere BlackBerry-fähige Endgeräte
In Laufe der kommenden Wochen will T-Mobile weitere BlackBerry-fähige Geräte anbieten. Darunter den MDA Vario II, der schnelle Verbindungen über HSDPA ermöglichen soll. Das Gerät verfügt über eine Volltastatur und ein besonders großes Farbdisplay. Ebenfalls für die BlackBerry-Nutzung vorkonfiguriert wird von T-Mobile das E61 von Nokia ausgeliefert. Ebenso das M600i von Sony Ericsson.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang