News

T-Mobile: 42 Mbit/s in Österreich

Zusammen mit Nokia Siemens Networks wird die Deutsche Telekom ihr Mobilfunknetz in Österreich schrittweise upgraden. T-Mobile Austria bekommt dadurch nicht nur höhere Download-Raten.

19.01.2011, 11:00 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Gemeinsam mit den Netzwerkspezialisten von Nokia Siemens Networks peppt die Deutsche Telekom in Österreich ihr Mobilfunknetz auf. T-Mobile Austria wird nach einem Netz-Upgrade HSPA+-Verbindungen mit bis zu 42 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ermöglichen. Bisher werden maximal 21 Mbit/s ermöglicht.

Mehr als ein Speed-Update

Neben dem Schub bei der maximal möglichen Downstream-Geschwindigkeit wird nach Angaben von Nokia Siemens Networks auch der Aufbau von Gesprächs- und Datenverbindungen beschleunigt und die Latenzzeiten verringert. Zudem sollen Smartphones weniger Strom verbrauchen.

Österreiches T-Mobile-Chef erklärt zu den Gründen des Upgrades: "Menschen wollen rund um die Uhr online sein. Die Nachfrage nach mobilen Breitbanddiensten wächst stetig und damit auch das Datenaufkommen." Durch das Upgrade sei es möglich, die Netzwerkkapazität zu Spitzenzeiten besser zu nutzen.

Zu beachten ist, dass die Steigerung der Übertragungsgeschwindigkeit nicht auf einen Schlag erfolgt, sondern schrittweise.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang