News

T-Home: RSS und Podcasts für die Homepage

T-Home erweitert die Homepage-Produkte mit weiteren Features. Einbindung von RSS und Podcast-Feeds kostenlos möglich.

15.11.2007, 15:06 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

T-Home, der Privatkundenbereich der Deutschen Telekom, hat seine Homepage-Pakete mit kostenlosen Features erweitert. Kunden haben jetzt in allen Paketen mit Hilfe eines Design-Assistenten die Möglichkeit, aktuelle RSS-Feeds und Podcasts in die eigene Homepage einzubinden.
RSS und Podcasts beliebt
Im Netz sind die beliebten RSS und Podcast-Formate inzwischen sehr weit verbreitet. Große Internetportale, Online-Zeitungen oder Internetseiten von Radio-und TV-Sendern stellen diese Informationen als Textnachrichten oder als Audiodateien kompakt zusammen, so dass sich interessierte Nutzer schnell einen Überblick über gerade aktuelle Themen machen können. Es gibt sogar eigene Verzeichnisse, die die RSS-Feeds (rss-verzeichnis.de, rss-nachrichten.de, rss-scout.de) und Podcasts (podster.de, podcast.de) auflisten. T-Home stellt ebenfalls eine eigene Bibliothek mit RSS- und Podcast-Inhalten zur Verfügung.
Content wird automatisch aktualisiert
Auf der eigenen Homepage kann der T-Home-Kunde nun dank RSS aktuelle Nachrichten zu allen möglichen Themenbereichen bereithalten ohne dass er diese selber erstellen muss. Die Texte werden von den Content-Erstellern automatisch aktualisiert und von der eigenen Homepage übernommen. Eigene oder fremde Audiodateien sollen sich laut T-Home als Podcast mit nur wenigen Schritten in die Homepage einbinden lassen. Die Darstellung von RSS-Meldungen und Podcasts lässt sich mit verschiedenen Einstellungen individuell anpassen. Es bleibt zu hoffen, dass die Kreativität der Homepage-Ersteller nicht auf der Strecke bleibt. Gerade die Präsentation der eigenen Geschichten und Ideen machen das Internet ja so faszinierend.
Das günstigste Homepage-Paket "Homepage Starter" gibt es ab 4,99 Euro im Monat. Derzeit läuft noch bis Ende November eine Aktion, in der das Einsteigerpaket in den ersten drei Monaten kostenlos ist.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang