News

T-Home: Media Receiver MR 301 erhältlich

Der neue Festplattenreceiver von T-Home bietet Entertain-Kunden für 5,95 Euro monatliche Miete mit einer 360-Gigabyte-Festplatte erheblich mehr Speicherkapazität für Filme als das Vorgängermodell.

09.10.2009, 15:04 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Das digitale IPTV-Angebot Entertain von T-Home lässt sich mit einem Festplattenreceiver besonders effektiv nutzen und ermöglicht unter anderem zeitversetztes Fernsehen. Der bislang erhältliche Media Receiver MR 300 geizte jedoch mit der Größe der Festplattenkapazität von lediglich 160 Gigabyte (GB). Filmfans, die häufig Filme, Serien und andere Inhalte auf ihrem Receiver abspeichern, wünschten sich schon länger ein Gerät mit mehr Speicherplatz. Auf der diesjährigen IFA in Berlin hatte T-Home den neuen Media Receiver MR 301 vorgestellt.
MR 301 bietet 320-GB-Festplatte
Der Bonner Konzern hat den neuen Receiver mit einer 320-GB-Festplatte bestückt. Dies ist laut T-Home ausreichend, um bis zu 190 Stunden Programm zu speichern. Der MR 301 erlaubt ebenso wie das Vorgängermodell MR 300 zudem das Anhalten des laufenden Programms inklusive Zurückspulen. Auch die anderen Funktionen sind sowohl mit dem neuen als auch mit dem alten Receivermodell nutzbar. Zu einem beliebigen Zeitpunkt kann der Entertain-Kunde das Programm weiter laufen lassen. Eine komfortable Programmauswahl ermöglicht zudem ein elektronischer Programmführer, der eine 14-tägige Programmvorschau bietet.
Die Programmierung des Receivers erfolgt nach Unternehmensangaben auf Knopfdruck. Möglich ist aber auch eine Programmierung des Gerätes aus der Ferne. Ein PC mit Internetzugang oder ein internetfähiges Handy reicht dafür aus. Die monatliche Miete für den Media Receiver 301 kostet 5,95 Euro. Der MR 300 ist auf Wunsch weiterhin verfügbar. T-Home berechnet für den 160-GB-Receiver einen monatlichen Mietpreis von 4,95 Euro. Ein Entertain-Paket mit Doppel-Flat für Internet und Telefon sowie IPTV ist ab 44,95 Euro monatlich buchbar.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang