News

T-Home: Call&Surf Start fällt ab Mai weg

Der Tarif für Wenigsurfer und Wenigtelefonierer ist aktuell nur noch auf Anfrage erhältlich. T-Home will durch diesen Schritt sein Produktportfolio bereinigen.

29.01.2009, 13:46 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Nur mal eben schnell die E-Mails checken, eine Internetseite anschauen oder kurz telefonieren. Für solche Bedürfnisse sind die DSL-Komplettpakete der meisten Provider überdimensioniert. Die meisten DSL-Anbieter haben auch entsprechende Angebote für Wenigsurfer und Wenigtelefonierer im Angebot. T-Home streicht dagegen in Kürze sein entsprechendes Angebot.
Nicht mehr online bestellbar
Auf Anfrage von onlinekosten.de bestätigte ein T-Home-Sprecher, dass der Bonner Konzern ab Mai seinen Einsteigertarif Call&Surf Start aus seinem Produktangebot streichen werde. T-Home bereinige sein "Produktportfolio", dies sei ein normaler Vorgang. Für Bestandskunden, die derzeit Call&Surf Start nutzen, ändere sich nichts. Neukunden können den Start-Tarif mit 24-monatiger Vertragslaufzeit bis Ende April nur noch auf Anfrage bei der Hotline oder im Telekom-Shop buchen. Auf der Homepage des magentafarbenen DSL-Anbieters ist der Tarif bereits nicht mehr zu finden.
Einsteigertarif Call&Surf Basic bleibt erhalten
Am Standardanschluss kostet Call&Surf Start 24,95 Euro und enthält bereits einen Telefonanschluss sowie einen DSL-Anschluss mit DSL 2000. Telefonate in das deutsche Festnetz werden mit 2,9 Cent pro Minute abgerechnet, eine Surfminute kostet ebenfalls 2,9 Cent.
T-Home hat für Internet-Einsteiger ab Mai dann nur noch Call&Surf Basic mit DSL 2000 in zwei Varianten im Angebot: mit Internetflat am Standardanschluss ab 29,95 Euro oder mit Festnetzflat ab 34,94 Euro.
Inzwischen finden sich auf dem DSL-Markt allerdings genug Alternativangebote. Unser Breitband-Tarifrechner hilft bei der Auswahl eines günstigen Einsteigertarifs.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang