News

T-Com und T-Mobile mit neuen WLAN-Angeboten

Ab dem 1. März wird es drei neue Hotspot-Tarife mit bis zu 6.000 Inklusivminuten geben.

26.02.2005, 11:36 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Die Nutzung des Internet ist dank zahlreicher Hotspots auch mit einem Notebook oder Handy an vielen öffentlichen Punkten, Restaurants oder in Hotels ohne Probleme möglich. Ab dem 1. März starten T-Com und T-Mobile neue, zeitbasierte Tarif-Optionen vor. Genau genommen wird es dann Angebote mit 180, 600 und 6.000 Inklusivminuten pro Monat geben.
Die monatliche Grundgebühr für "Hotspot 180" beläuft sich auf 9,99 Euro, "Hotspot 600" soll es für 24,99 Euro moantlich geben und wer jeden Monat 6.000 Inklusivminuten für das mobile Internetvergnügen benötigt, zahlt für "Hotspot 6.000" 89,99 Euro. Wer über das monatliche Inklusivkontingent über einen Hotspot online geht, zahlt in allen drei Tarifen 8 Cent pro Minute extra.
Bisher war das Hotspot-Angebot nur auf den Tarif "Hotspot 180" beschränkt. Er konnte nur von T-DSL-Kunden zum bestehenden T-DSL-Anschluss zugebucht werden. Laut aktueller Pressemitteilung ist diese Beschränkung ab dem 1. März nicht mehr gegeben. Demnach werden nur noch ein Notebook mit WLAN-Funktion sowie ein Benutzername und ein Kennwort benötigt, die dem Kunden nach Bestellung zugeschickt werden. Der Internetbrowser des Gerätes erkennt das Funknetz beim Start automatisch.
Lesen Sie auf Seite 2 alles über die neuen Promotionaktionen Promotionaktionen
Im Rahmen einer Promotion-Aktion zahlt ab sofort jeder "Hotspot 180"-Neukunde bei T-Com in den ersten drei Monaten keine Grundgebühr. Es können somit 29,97 Euro gespart werden. Besonders kundenfreundlich: Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht. Eine ähnliche Aktion wird es zwischen dem 1. April und 31. Dezember 2005 auch bei T-Mobile geben. Bei Buchung von "Hotspot 180" in den Tarifen "Business Profi", "Business Active" und "Business Relax" wird über das gesamte restliche Jahr die Grundgebühr für den Hotspot-Tarif erlassen.
Zum 1. April erweitern T-Com und T-Mobile außerdem das "Hotspot Pass"-Angebot: Vor allem für spontane Nutzer, die sich am HotSpot Standort per Kreditkarte einloggen, eignet sich die neue Variante mit einer Nutzungszeit von bis zu 15 Minuten. Für 2 Euro können so zum Beispiel an einem HotSpot schnell und recht kostengünstig E-Mails abgerufen oder verschickt werden. Abgerechnet wird per Kreditkarte.
Ausbau schreitet voran
T-Com und T-Mobile wollen übrigens auch künftig ihr WLAN-Netz weiter ausbauen. International sind inzwischen mehr als 11.000 Hotspots errichtet worden, allein in Deutschland sind 4.500 "heiße Punkte" verfügbar. Bis Ende 2005 sollen weltweit rund 20.000 Hotspots verfügbar sein.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang