News

T-Com startet VDSL-Vermarktung am 2. August

Der VDSL-Anschluss mit zunächst 25 Mbit/s im Downstream wird bei der T-Com monatlich 34,95 Euro kosten. Die Bundesliga-Übertragung wird monatlich 9,95 Euro kosten.

28.07.2006, 11:57 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Während hinter den Kulissen des neuen Pay-TV-Senders arena eifrig für den vorgezogenen Sendestart am kommenden Dienstag gearbeitet wird, gibt es jetzt auch neue Details in Sachen Bundesliga über IPTV. Wie von unserem Magazin bereits ausführlich berichtet, wird Premiere mindestens während der kommenden drei Jahre für die Deutsche Telekom eigene Bundesliga-Übertragungen produzieren, die über das neue VDSL-Netz der T-Com ausgestrahlt werden. Nun wurden endlich auch erste Preise verraten.
Bundesliga über VDSL
"Bundesliga bei Premiere powered bei T-Com" lautet der Claim des neuen Angebotes, das von 50 Premiere-Mitarbeitern um Chef-Kommentator Marcel Reif aufgearbeitet wird. Neben Magazinen und Interviews werden alle Spiele der Fußball Bundesliga und der 2. Bundesliga einzeln oder in der aus den vergangenen Spielzeiten von Premiere gewohnten Konferenzschaltung zu empfangen sein. Begleitet werden die Übertragungen von den Experten Franz Beckenbauer und Karl-Heinz Rummenigge, das Top-Spiel eines jeden Spieltages soll in HDTV-Qualität ausgestrahlt werden.
VDSL-Anschlüsse ab dem 2. August
Voraussetzung um die Fußball Bundesliga von Premiere und T-Com verfolgen zu können ist ein VDSL-Anschluss, der ab dem 2. August in zwölf deutschen Städten verfügbar sein wird. Zunächst wird ein Downstream von bis zu 25 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) realisiert, zu einem späteren Zeitpunkt sollen bis zu 50 Mbit/s möglich sein. Monatlich werden dafür 34,99 Euro fällig. Für den analogen Telefonanschluss verlangt die Telekom 15,95 Euro, die Internetflatrate inklusive etwa 70 Basiskanälen für das IPTV-Angebot soll 19,95 Euro kosten, eine VoIP-Flat nochmals 9,95 Euro.
Bundesligaübertragungen kosten extra
Die Übertragung der Bundesliga-Spiele kostet monatlich 9,95 Euro extra. Das komplette Triple-Play-Paket kostet demnach monatlich 90,79 Euro. Frühbucher, die sich bis zum 21. August für das neue Angebot entscheiden, können die komplette Hinrunde sogar kostenlos schauen. Fünf Monate werden in diesem Zusammenhang 9,95 Euro auf der Telefonrechnung gutgeschrieben. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr und verlängert sich um weitere zwölf Monate wenn nicht mindestens sechs Wochen vor Ablauf des Vertrags gekündigt wird.
Premiere-Pakete über IPTV
Nach Angaben von Premiere werden ab August auch alle neuen Premiere-Pakete über das IPTV-Angebot der T-Com erhältlich sein. Monatlich kostet jedes der fünf Pakete bei einer Laufzeit von zwei Jahren 9,99 Euro, das Komplettpaket ist für 34,99 Euro im Monat zu haben. Zu empfangen sind die IPTV-Übertragungen über einen speziellen Media-Receiver, der bei einer VDSL-Bestellung zugeordert werden kann. Die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang