News

Superman-Comic für 1 Million Dollar online versteigert

Ein gut betuchter Fan nutzte die Gelegenheit und erwarb ein gut erhaltenes Exemplar der Erstausgabe des "Superman"-Comics für 1 Million US-Dollar. Damit ist das Heft der teuerste Comic aller Zeiten.

24.02.2010, 09:01 Uhr
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com
Glaubt man der US-Zeichentrickserie "Die Simpsons", ist der typische Comicsammler misanthropisch, männlich, übergewichtig, Jungfrau und hochintelligent. So zumindest wird die Figur des Comicladen-Besitzers Jeff Albertson charakterisiert. Dessen niemals endende Vorliebe für gezeichnete Heldengeschichten äußert sich unter anderem dadurch, dass er das Superman-Logo als Tattoo auf seinem Körper trägt. Auch in der realen Welt verehren zahlreiche Fans die Geschichten des Prototypen aller Superhelden auf - für Außenstehende - nicht immer nachvollziehbare Weise. Einer von ihnen zahlte kürzlich in einer Online-Auktion auf der Plattform comicconnect.com sogar eine 1 Million US-Dollar für die Erstausgabe des Superman-Comics.

Verkaufspreis 1938: 10 Cent

Das versteigerte Heft stammt aus dem Juni 1938 und ist das erste Exemplar der Action Comics-Reihe, die bis zum heutigen Tag der Figur des "Superman" gewidmet ist. "Es ist der heilige Gral der Comic-Hefte", so der Auktionator und Comic-Experte Stephen Fishler zur Bedeutung des Erstlingswerks. Darin beginnt die Geschichte des Superhelden vom Planeten Krypton. Der Einführungspreis betrug zur Veröffentlichung gerade einmal 10 Cent. Mehr als 70 Jahre später sind nur noch rund 100 Stück der ersten Ausgabe erhalten. Davon erreichen lediglich zwei die Bewertung 8,0 - auf der 10-stufigen Skala, die den Zustand von Comics beschreibt, ein ausgesprochen seltener und hoher Wert. Dies ist vermutlich auch der Grund, warum ein unbekannter Sammler 1 Million Euro dafür zahlte – ungefähr das Dreifache der bisherigen Rekordsumme auf comicconnect.com. So wechselte bereits 2009 eine Superman-Erstausgabe für 317.200 US-Dollar den Besitzer - allerdings in wesentlich schlechterem Zustand (6,0).

Einmalige Gelegenheit sorgt für Preissprung

Das jetzt verkaufte Objekt befand sich seit 15 Jahren in privaten Händen. Der Vorbesitzer hatte es Mitte der 90er-Jahre für 150.000 US-Dollar ebenfalls von Fishler erworben, der mit Metropolis Collectibles auch den größten Comicbuch-Händler der Welt betreibt. Den enormen Preissprung erklärt Vincent Zurzolo von comicconnect.com mit der einmaligen Gelegenheit, ein so gut erhaltenes Original zu erwerben: "Exemplare in solchem Zustand sind selten und werden noch seltener zum Kauf angeboten. Wenn diese auf dem Markt erscheinen, sind große Wertsteigerungen zu erwarten".

Für Zurzolo war ein Verkauf dieser Größenordnung deshalb nur eine Frage der Zeit. "Ich wusste, dass es eines Tages einen Verkauf im siebenstelligen Bereich geben würde und habe immer gehofft, in diesem historischen Moment dabei zu sein." Lediglich der Zeitpunkt verwundert den Branchenkenner ein wenig. "Ich hätte niemals gedacht, dass es bei dem derzeitigen Zustand der Wirtschaft so bald passieren wird." Echte Fans tun aber eben oft ungewöhnliche Dinge.

(Christian Wolf)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup