Surfen mit bis zu 250 Mbit/s

Super-Vectoring: VDSL 250 von Telekom, Vodafone und 1&1 im Vergleich

Wer einen bis zu 250 Mbit/s schnellen VDSL-Tarif buchen möchte, kann dies jetzt sowohl bei der Telekom als auch bei 1&1 und Vodafone. Die Konditionen unterscheiden sich sowohl preislich als auch hinsichtlich des Leistungsumfanges. Wir geben einen Überblick.

VDSL-Taste auf Tastatur© Deutsche Telekom AG

Linden - Seit dem 7. August 2018 sind bis zu 250 Mbit/s schnelle VDSL-Anschlüsse bei drei bundesweit aktiven Providern erhältlich. Nachdem die Deutsche Telekom und 1&1 entsprechende Tarife auf Basis der Technologie Super-Vectoring bereits seit Anfang August vermarkten, bietet auch Vodafone nun einen solchen Tarif an. Wir haben die Konditionen für VDSL 250 bei den drei Internetanbietern verglichen.

VDSL mit bis zu 250 Mbit/s zunächst für sechs Millionen Haushalte

Telekom VDSL-AnschlussVDSL erlaubt dank Super-Vectoring nun Download-Bandbreiten von bis zu 250 Mbit/s.© Deutsche Telekom AG

Technisch werden die Super-Vectoring-Anschlüsse über das Telekom-Festnetz realisiert, 1&1 und Vodafone können VDSL 250 lediglich über gemietete Telekom-Leitungen anbieten. Die Telekom stellt die neue VDSL-Geschwindigkeit von bis zu 250 Mbit/s zum Start zunächst in ersten Orten für rund sechs Millionen Haushalte zur Verfügung. Bis zum kommenden Jahr sollen dann bereits rund 15 Millionen Haushalte den VDSL-Turbo nutzen können.

VDSL 250 bis zu zwölf Monate lang für knapp 20 Euro pro Monat

Der Einstieg in das neue Highspeed-VDSL ist bei der Telekom und bei Vodafone bereits für knapp 20 Euro pro Monat möglich. Die Telekom gewährt allerdings nur in den ersten sechs Monaten einen reduzierten Preis von monatlich 19,95 Euro für den Tarif "MagentaZuhause XL", Vodafone berechnet dagegen zwölf Monate lang einen Sparpreis von 19,99 Euro für "Red Internet & Phone 250 DSL". Der reguläre monatliche Preis liegt bei der Telekom ab dem siebten Monat bei 54,95 Euro, Vodafone-Kunden zahlen ab dem zweiten Vertragsjahr 49,99 Euro pro Monat. Neukunden, die sich bei 1&1 für den Tarif "DSL 250" entscheiden, finden in den ersten zwölf Monaten einen Betrag von 29,99 Euro auf der monatlichen Rechnung, ab dem 13. Monat schlägt das Paket mit 44,99 Euro zu Buche.

Vodafone mit dem niedrigsten monatlichen Durchschnittspreis

SparschweinVDSL 250 gibt es aktuell bei Vodafone zum günstigsten monatlichen Durchschnittspreis.© Anne Katrin Figge / Fotolia.com

Auf Sicht von 24 Monaten und bei Ausblendung weiterer Kosten ergibt sich bei der Telekom ein durchschnittlicher Monatspreis von 46,20 Euro pro Monat. Der Vodafone-Tarif kommt auf eine durchschnittliche Grundgebühr von 34,99 Euro, bei 1&1 zahlen Neukunden durchschnittlich 37,49 Euro pro Monat. Vodafone versüßt Neukunden den Einstieg zudem mit einer Rechnungsgutschrift in Höhe von 100 Euro. Bei der Telekom und 1&1 gibt es dagegen keinen Online-Bonus. 1&1-Kunden können sich aktuell einen Sharp Smart-TV mit 32-Zoll-Display sichern, wenn sie im Gegenzug auf den Preisvorteil von 180 Euro durch reduzierte Grundgebühren in den ersten zwölf Monaten verzichten.

Allnet-Flat im Telekom-Tarif inklusive

Eine Festnetz-Flat ist bei allen drei Anbietern inklusive, die Telekom packt aber zusätzlich auch eine Telefon-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze in ihren Tarif. Somit können Kunden eine Allnet-Flat nutzen. Außerdem beinhaltet der VDSL-Tarif der Telekom auch eine Hotspot-Flat für den Zugriff auf die WLAN-Hotspots des Bonner Konzerns. 1&1 lockt mit ISDN-Komfort bei der Telefonie: Bis zu zehn Rufnummern sind auf Wunsch inklusive.

WLAN-Router gegen monatlichen Aufpreis

AVM Fritz!Box 7590 Super-VectoringDie Fritz!Box 7590 stellt Vodafone für 5,99 Euro pro Monat zur Verfügung.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Einen WLAN-Router stellen die drei Provider nur gegen monatliche Gebühr zur Verfügung. Die Telekom bietet den Router Speedport Smart 3 für 4,94 Euro monatlich zur Miete an. Vodafone setzt auf die Fritz!Box 7590 von AVM, die sich für 5,99 Euro monatlich nutzen lässt. Kostenlos statt für 4 Euro pro Monat ist ein Komfortanschluss mit bis zu zehn Rufnummern inklusive. Die Fritz!Box 7590 lässt sich ohne Komfortanschluss alternativ für einmalig 169,90 Euro kaufen.

Ob einmalig ein Bereitstellungspreis anfällt, hängt davon ab, ob ein Neuanschluss benötigt wird. In diesem Fall berechnet die Telekom 69,95 Euro, bei einem Tarifwechsel entfällt dagegen eine Bereitstellungsgebühr. Das Bereitstellungsentgelt schlägt bei Vodafone mit einmalig 49,99 Euro zu Buche. 1&1 stellt für einen neuen Telefon-Anschluss einmalig 69,95 Euro in Rechnung, bei einem Telefonanbieter-Wechsel fallen 19,95 Euro an.

Die Mindestvertragslaufzeit liegt jeweils bei 24 Monaten. Bei 1&1 lässt sich der Tarif "DSL 250" aber alternativ auch ohne Laufzeit mit dreimonatiger Kündigungsfrist buchen. Entscheiden sich Kunden für diese Variante fallen höhere Einmalkosten für die Bereitstellung des WLAN-Routers an.

Die Konditionen für VDSL 250 bei Telekom, Vodafone und 1&1 im Überblick:

Deutsche Telekom
MagentaZuhause XL
Vodafone
Red Internet&Phone 250 DSL
1&1
DSL 250
maximaler
Down-/Upload
250 Mbit/s / 40 Mbit/s 250 Mbit/s / 40 Mbit/s 250 Mbit/s / 40 Mbit/s
Telefon-Flat ja (Allnet-Flat) ja ja
Online-Bonus - 100 Euro -
WLAN-Router: 4,94 Euro/Monat
(Speedport Smart 3)
5,99 Euro/Monat
(Fritz!Box 7590)
ab 2,99 Euro/Monat
(1&1 HomeServer)
Monatliche
Grundgebühr
1.-6. Monat:
19,95 Euro/Monat
ab 7. Monat:
54,95 Euro/Monat
1.-12. Monat:
19,99 Euro/Monat
ab 13. Monat:
49,99 Euro/Monat
1.-12. Monat:
29,99 Euro/Monat
ab 7. Monat:
44,99 Euro/Monat
Tarif bestellen Tarif bestellen Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
Tarif bestellen Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Nicht der passende Tarif? Mit Hilfe unseres Breitband-Tarifrechners finden sich weitere Angebote für DSL und Kabel-Internet.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang