Festnetz und UMTS-Netz

Stundenlange Störungen im O2-Netz in Norddeutschland behoben

O2 stellte zahlreiche Kunden in Norddeutschland seit Sonntagabend auf eine lange Geduldsprobe: Sowohl im Festnetz als auch im UMTS-Netz kam es zu Störungen. Seit Montagmittag soll die Telefonie wieder funktionieren.

o2© Telefónica

München – Seit Sonntagabend kam es bei Festnetz-Kunden der Telefónica Deutschland-Marke O2 (www.o2.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) in Norddeutschland offenbar zu Störungen bei der Telefonie. Betroffene Kunden aus Hamburg und Umgebung meldeten auf dem Internetportal allestoerungen.de Probleme mit der telefonischen Erreichbarkeit. Außerdem konnten die Anrufer bei Telefonaten vom Gesprächspartner nicht gehört werden. Am Montagmittag hatten die Störungen im O2-Festnetz weiter angehalten. Außerdem gab es zudem auch Störungen im UMTS-Netz im Großraum Hamburg. Dies bestätigte ein Sprecher von Telefónica Deutschland auf Anfrage unserer Redaktion. Gegen 13 Uhr gab der Sprecher dann Entwarnung.

Hardware-Defekt als Ursache für Störung im Festnetz und UMTS-Netz

Zunächst hatte das Unternehmen mitgeteilt: "Zurzeit führt eine technische Störung im Großraum Hamburg zu Beeinträchtigungen im dortigen UMTS-Netz (3G). Nicht betroffen sind das GSM-(2G) und LTE-Netz (4G) in der Region. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Störungsbeseitigung." Angaben zur Zahl der betroffenen Kunden machte Telefónica Deutschland nicht.

Kurz nach 13 Uhr am Montagmittag teilte der Unternehmenssprecher mit, "dass das 3G-Netz (und auch VoIP) in Hamburg wieder funktioniert." Ursache für die Störung sei ein Defekt an einer Hardware gewesen. "Sollte jemand dennoch kein 3G-Netz empfangen, so hilft in der Regel ein Neustart des Smartphones/Tablets/Handys", so die Empfehlung des Sprechers.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup