News

Studie: WiMAX überholt DSL

Einer Studie zufolge soll sich der neue Funkstandard ab 2008 gegenüber herkömmlichen DSL-Anschlüssen durchsetzen.

03.01.2006, 17:41 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Die theoretischen Daten von WiMAX klingen fantastisch: bis zu 280 Mbit/s in einem Umkreis von 50 Kilometern um den Sender. Schätzungen der Steria Mummert Consulting zufolge wird sich der neue Standard voraussichtlich ab 2008 gegen DSL durchsetzen.
WiMAX statt WLAN
In der Praxis werde WiMAX mit maximalen Übertragungsraten von 109 Mbit/s die gleiche Marktbedeutung wie WLAN heute einnehmen. Besonders ländliche Regionen könnten von dem Standard profitieren, da dort eine wirtschaftliche Breitbandversorgung mit der heutigen Technik oft nicht möglich sei. Mummert rechnet mit einem Marktvolumen von rund drei Milliarden Euro für den neuen Funkstandard bis 2009.
Die Analysten sehen WiMAX auch als eine Ergänzung für UMTS-Netze. Zwar würden diese derzeit mit nur zehn Prozent Gesamtauslastung relativ wenig genutzt, dennoch käme es regelmäßig zu Kapazitätsengpässen in Gebieten mit hohen Nutzerzahlen. In solchen Problemzonen könnte eine einzige WiMAX-Installation für eine Entlastung von 1.000 Nutzern sorgen.
Erste WiMAX-Laptops dieses Jahr
Derzeit arbeitet die Stadt Düsseldorf an einem WiMAX-Pilotprojekt. Erste Laptops mit WiMAX-Unterstützung werden für dieses Jahr erwartet, 2007 sollen Handys und PDAs folgen. Nach Einschätzung des Mummert-Experten Bernd Janke wird der Umsatz von WiMAX-Hardware bis 2008 weltweit auf rund 940 Millionen Euro steigen.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang