News

Studie: Mobiles Internet vor großem Wachstum

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft befragte für eine Studie knapp 1.000 Umfrageteilnehmer nach ihrer Nutzung des mobilen Internets. Über die Hälfte greift bereits darauf zu oder plant dies demnächst.

09.04.2009, 15:13 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Immer mehr Computernutzer haben Zugriff auf mobiles Internet, das flexibles Surfen auch von unterwegs erlaubt. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat nun eine erste Umfrage im Rahmen der Studie "BVDW Mobile Meter" veröffentlicht. Dazu wurden 966 Umfrageteilnehmer vom Institut für Marktforschung YouGovPsychonomics befragt. In der Studie, die erstmals im zweiten Quartal 2009 erscheint, wird das Marktpotential des mobilen Internets in Deutschland hinsichtlich Nutzung, Inhalte, Werbung, Kosten und Technik untersucht. Der BVDW sieht die Studie als Entscheidungsgrundlage für Unternehmen und Dienstleister.
35 Prozent schon mobil im Netz
Bereits jetzt würden demnach 35 Prozent der Befragten das mobile Internet nutzen, E-Mails mobil empfangen und Dateien wie Musik und Videos herunterladen. Sechs Prozent der Nutzer gehen sogar mehrmals täglich mobil ins Netz. Ebenfalls sechs Prozent greifen zumindest mehrmals in der Woche auf den flexiblen Internetzugang zurück. Immerhin liebäugeln 21 Prozent der Befragten damit innerhalb eines Jahres auch das mobile Internet zu nutzen. Dennoch antworten 44 Prozent, dass sie sich auf absehbare Zeit nicht vorstellen könnten per Handy im Internet zu surfen.
Weitere Umfragen zum mobilen Internet folgen
Als Fazit der Umfrage sieht der BVDW ein großes Wachstumspotenzial für das mobile Internet in Deutschland. Auf diese erste Umfrage sollen in diesem und im nächsten Jahr noch weitere drei Erhebungen folgen.
Eine Übersicht über mobile Datentarife hat onlinekosten.de auf einer Sonderseite zusammengefasst.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang