Netzknoten DE-CIX betroffen

Stromausfälle bremsten Internet in Deutschland aus

Stromausfälle in einem Frankfurter Rechenzentrum des Dienstleisters Interxion hatten Folgen für Internetnutzer in ganz Deutschland. Der wichtige Netzknoten DE-CIX wurde in der Nacht zu Dienstag lahmgelegt und der Zugriff aufs Internet sei bundesweit erheblich gedrosselt worden.

Schneckentempo© Heiko Barth / Fotolia.com

Frankfurt - Mehrere Stromausfälle in einem Frankfurter Rechenzentrum haben in der Nacht zum Dienstag den wichtigen Netzknoten DE-CIX lahmgelegt und damit das Internet in Deutschland spürbar gedrosselt.

Ursache für die Stromausfälle noch unklar

Gegen 21 Uhr am Montagabend kam es zu einem ersten etwa zweistündigen Ausfall im Rechenzentrum des Dienstleisters Interxion, teilte das Unternehmen Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX) mit. Am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr habe es weitere Ausfälle gegeben. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte zuerst darüber berichtet.

Mittlerweile wurden laut dem Unternehmen alle Störungen behoben. Die Ursache für den Ausfall werde derzeit noch mit dem Betreiber des Rechenzentrums Interxion ermittelt. Frankfurt gilt als wichtiger Knotenpunkt für Internetverbindungen weltweit.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup