News

Strato entlässt Cloud-Speicher "HiDrive" aus der Beta-Phase

Mit unbegrenztem Traffic und zahlreichen Zugriffsmöglichkeiten wirbt Webhoster Strato für seine Dropbox-Alternative. Der HiDrive genannte Online-Speicher lässt sich sowohl privat als auch geschäftlich komfortabel nutzen. Ab sofort steht eine neue HiDrive-Software für Windows zum Download bereit.

21.08.2014, 11:32 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Die Telekom-Tochter Strato hat jetzt eine neue Version ihres Online-Speichers HiDrive für Windowsvorgestellt. Er lässt sich als Laufwerk in den Windows Explorer einbinden sowie per Rechtsklick im Kontextmenü des Windows Explorers auch freigeben. Die HiDrive-Software wurde seit dem 18. Juli bereits in einer öffentlichen Beta-Phase getestet. Diese sei nun beendet, erklärte Strato. Die Windows-Software für HiDrive steht ab sofort zum Download bereit.

Dateien während des Uploads bereits auf HiDrive sichtbar

Wer die HiDrive-Software für Windows installiert, kann Dateien per Drag & Drop vom PC auf das HiDrive-Laufwerk kopieren. Bei großen Dateien kann das lange dauern: Deshalb hat Strato in der neuen Version ein Caching implementiert. Beim Hochladen werden alle Dateien zwischengespeichert und blockweise im Hintergrund hochgeladen. Dadurch sind Dateien und Ordner bereits im Laufwerk zu sehen und lassen sich gegebenenfalls bearbeiten, obwohl sie noch nicht vollständig hochgeladen sind.

Der Upload kann auch nach einem Verbindungsabbruch oder Ausschalten des Gerätes fortgesetzt werden, wie Technik-Vorstand René Wienholtz stolz erklärt: "Gefühlt geht der Upload in die Cloud jetzt nicht nur deutlich schneller – er ist auch komfortabler. Deshalb haben wir uns entschieden, das Laufwerk über das https-Protokoll mit der Software in den Windows-Explorer einzubinden." Auch andere Protokolle wie SMB, WebDAV oder FTP werden weiterhin unterstützt, müssen aber manuell eingestellt werden.

HiDrive auch hinter Proxy-Server im Firmennetzwerk nutzbar - 50 Prozent Rabatt bis Ende August

Mit der neuen Software lässt sich HiDrive nun auch hinter einem Proxy-Server im Firmennetzwerk nutzen. Der Proxy-Server lässt sich unter Einstellungen manuell festlegen oder automatisch erkennen. Gerade aus Gründen des in Deutschland vergleichsweise strengen Datenschutzes könnte für Firmen die Lösung eine echte Alternative zu populären US-Diensten sein. Strato verweist nicht umsonst auf seine TÜV-geprüften deutschen Rechenzentren.

Eine Single-User Version mit 20 Gigabyte Speicher ist ab monatlich 1,49 Euro erhältlich. Enthalten ist ein Backup, für welches Strato drei Monate garantiert. Bei einer kürzeren Vertragslaufzeit von sechs Monaten steigt die Monatsmiete allerdings auf 2,45 Euro. Hinzuzurechnen sind bei allen Vertragsvarianten eine einmalige "Einrichtungsgebühr" von 9,90 Euro. Selbiges gilt auch für den Multiuser-Speicher für Firmen mit 1.000 GB, den Strato in einer bis 31. August befristeten Aktion mit 50 Prozent Rabatt anbietet: Ein Jahr lang zahlen Kunden für "HiDrive Pro 1.000 GB" 19,95 Euro pro Monat, während im zweiten Jahr dann 39,90 Euro monatlich auf der Uhr stehen.

(Michael Frenzel)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang