News

Strato bietet günstige Multigame-Server an

Nach einer ausführlichen Testphase bietet Strato ab sofort Multigame-Server an, die sowohl für Anfänger als auf Profis geeignet sein sollen.

15.02.2007, 20:45 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Im vergangenen November hat die Strato AG für ihre geplanten Multigame-Server Beta-Tester gesucht. Nach genau drei Monaten beendet das Berliner Unternehmen die Testphase und bietet das Produkt ab sofort ihren Kunden an. Die neuen Server sollen vor allem durch eine einfache Bedienung und die Möglichkeit überzeugen, unbegrenzt zwischen den Spielen zu wechseln.
Geeignet für Einsteiger
Nach Angaben von Strato sollen die neuen Multigame-Server bereits nach wenigen Klicks im Internetbrowser spielbereit sein. Dadurch eignet sich das Angebot also auch für Neulinge, die noch keine Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Wer bereits einmal einen Gameserver aufgesetzt hat, der weiß wie zeitintensiv das Aufspielen eines Spiels sein kann. Erst müssen die Daten auf den Server geladen werden, dann erfolgt meistens das Entpacken und anschließend müssen die Server-Konfigurationsdateien angepasst werden. Gibt es für das Spiel keine gute Dokumentation, dann kann sich die Installation schnell in die Länge ziehen.
Die Multigame-Server bei Strato sind mit insgesamt 26 aktuellen Games vorkonfiguriert, aus denen die Spieler per Knopfdruck auswählen können. Ein Wechsel ist dabei jederzeit und kostenlos möglich. Darüber hinaus lassen sich für die Spiele mehrere Konfigurationen anlegen und abspeichern. Dadurch kann ein Clan beispielsweise in wenigen Sekunden zwischen den Einstellungen für ein Trainings- oder ein offizielles Liga-Spiel wechseln, ohne den Server manuell mit der neuen Konfiguration hochfahren zu müssen.
Basic und Advanced Modus
Während im so genannten "Basic Modus" lediglich die Spiele, die Anzahl der Teilnehmer, die Rundenzeit sowie der Spielmodus eingestellt werden, bietet der "Advanced Modus" für Fortgeschrittene mehr Möglichkeiten. Der Spieler kann direkt auf die Konfigurationsdateien zugreifen. Bei gravierenden Fehlern lässt sich der Server aber jederzeit mit dem Versionsmanager wieder auf den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Unabhängig von den beiden Modi lassen sich Maps, Skins und weiteres Material hochladen und integrieren.
Die Multigame-Server befinden sich in Berlin und sind an den freenet-Glasfaser-Backbone sowie weiteren Hochleistungsnetzen angebunden. Strato verspricht mit diesen Anbindungen eine hohe Verfügbarkeit und niedrige Pingzeiten. Letzteres ist besonders bei Spielen wichtig, da beim Online-Gaming jede Millisekunde zählt. Die Plattform der Multigaming-Server ist aber keine Eigenentwicklung von Strato. Im Gegenteil – Das Unternehmen greift auf eine Lösung von 4Netplayers zurück, die seit längerem bereits Gaming-Server anbieten. Die Plattform wurde lediglich an die Bedürfnisse von Strato und deren Kunden angepasst. Der Hintergrund: Sowohl 4Netplayers als auch Strato sind Tochterunternehmen der freenet.de AG. Die Technik kommt letztlich also aus dem gleichen Haus. Jeder Multigame-Server verfügt zusätzlich über Teamspeak, damit die Spieler während des Spiels auch übers das Internet miteinander kommunizieren können. Dabei bietet Strato zwei Kanäle mehr als Spieler gebucht sind, damit auch Gäste am Chat teilnehmen können. Als Einführungsangebot gibt es den 12-Slot-Multigaming-Server ohne Einrichtungsgebühr drei Monate lang für 9,99 Euro pro Monat. Danach fallen die regulären monatlichen Gebühren in Höhe von 18,99 Euro an.
Maximal 32 Spieler
Der preiswerteste Multigame-Server kostet 6,99 Euro pro Monat und bietet für bis zu vier Spielern Platz. Interessanter ist aber die 16-Slot-Version, auf dem auch die beliebten 8x8-Wars ausgetragen werden können. Zwei Clans treten dabei mit jeweils acht Spielern gegeneinander an. Die monatliche Gebühr von 24,99 Euro ist durchaus attraktiv, da andere Firmen für die gleiche Anzahl an Slots teilweise 50 Euro und mehr verlangen. Darüber hinaus unterscheidet Strato nicht zwischen öffentlichen (Public) und passwortgeschützten Clan-Servern. Für die frei zugänglichen Server wird häufig eine höhere Gebühr verlangt, da das Datenaufkommen hier in der Regel größer ist.


Der größte Server bietet für 32 Spieler Platz und kostet 48,99 Euro pro Monat. Angesichts der Tatsache, dass die meisten Spiele im Multiplayer-Modus nur 32 Spieler unterstützen reicht dies in den meisten Fällen aus. Darüber hinaus gibt es nur wenige Clans, die so viele Members haben. Wer trotzdem mehr Slots haben möchte, der muss auf dedizierte Server mit Root-Rechten und der manuellen Installation zurückgreifen. Die regulären Preise beginnen bei circa 50 Euro für einen Didicated-Server.
Kurze Mindestvertragslaufzeiten
Strato bietet die Multigaming-Server auch für Anfänger an und lockt mit kurzen Vertragslaufzeiten. Alle Server sind mit drei und sechs Monaten Vertragslaufzeit erhältlich. Entscheidet sich der Kunde für den kürzeren Zeitraum, dann fallen lediglich 9,90 Euro Einrichtungsgebühren an. Folgende Spiele stehen zur Auswahl: America´s Army, Battlefield 2, Battlefield 1942, Battlefield 2142, Battlefield Vietnam, Call of Duty, Call of Duty 2, Counter Strike: Source, Counter-Strike 1.6, Doom3, F.E.A.R., Half-Life, Half-Life 2, Medal of Honor Allied Assault, Multi Theft Auto, Need for Speed Unterground, Neverwinter Nights, Painkiller, Quake 4, Quake III Arena, Red Orchestra, RtCW, RtCW: Enemy Territory, Soldier of Fortune 2: Double Helix, Tactical Ops und Unreal Tournament 4.

(Nam Kha Pham)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang