Internet am Strand

Strandkörbe mit WLAN: Vodafone-Pilotprojekt an der Ostsee

Gemütlich im Strandkorb an der Ostsee sitzen und per WLAN im Internet surfen. Das ist jetzt in Warnemünde in Mecklenburg-Vorpommern möglich. Die Strandkörbe werden von Vodafone per LTE vernetzt.

Jörg Schamberg, 30.07.2020, 12:24 Uhr
Vodafone WLAN StrandkorbMinister Pegel (li.) und Vodafone-Deutschland-Chef Ametsreiter bei der Vorstellung der WLAN-Strandkörbe.© Vodafone Deutschland

Statt Urlaub im Ausland verbringen viele Bundesbürger wegen der Corona-Pandemie im Sommer 2020 die schönste Zeit im Jahr in Deutschland - etwa an den Stränden von Nord- und Ostsee. In Warnemünde bei Rostock können Urlauber jetzt erste Strandkörbe mit WLAN-Anschluss buchen. Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Deutschland (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
vernetzt die Strandkörbe im Rahmen eines Pilotprojekts in Mecklenburg-Vorpommern.

Zehn WLAN-Strandkörbe: Internet mit bis zu 200 Mbit/s am Strand nutzen

Zum Start seien zehn WLAN-Strandkörbe an der Strand-Oase Treichel verfügbar. Urlauber könnten die Internet-Abindung für den Tag am Strand gleich mit hinzubuchen. Per WLAN-Stick sollen Bandbreiten von bis zu 200 Mbit/s über das LTE-Netz von Vodafone nutzbar sein. Das eigene mobile Datenvolumen werde dadurch nicht belastet.

"In Warnemünde bringen wir schnelles Netz jetzt bis an den Strand", erklärt Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. Und Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern ergänzte: "Das Pilotprojekt WLAN-Strandkorb hat großes Potenzial für den Tourismus in unserer Region. Das Seebad Warnemünde ist der Geburtsort des Strandkorbs und nun auch des WLAN-Strandkorbs. Viele Touristen werden sich über ein solches Angebot freuen."

LTE-Verfügbarkeit von mehr als 99 Prozent

Mehr als 99 Prozent der Haushalte in Mecklenburg-Vorpommern seien bereits an das LTE-Netz von Vodafone angeschlossen, mit dem Ausbau des 5G-Netzes in dem Bundesland sei begonnen worden. Es seien bereits 24 5G-Antennen an acht Standorten wie der Gemeinde Güstrow oder auf der Insel Usedom in Betrieb. In den nächsten zwölf Monaten gehe der 5G-Ausbau an 90 Standorten weiter. Außerdem seien 75 weitere LTE-Bauprojekte geplant, um LTE-Funklöcher zu schließen. Über das Kabelnetz versorge Vodafone in Mecklenburg-Vorpommern bereits mehr als 400.000 Haushalte bei Bedarf mit Gigabit-Internet.

Handytarife von Vodafone Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang