News

StimmeTel: Festnetz-Flatrate für 15 Euro

Neues Preselection-Angebot unterbietet Flatrates von Tele2 und T-Com in der Grundgebühr, ist aber bei Telefonaten in die Mobilfunknetze und ins Ausland teurer.

15.01.2006, 11:01 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Wer in Deutschland wohnt und zum Pauschalpreis in das nationale Festnetz telefonieren möchte, kann sich über ein neues, günstiges Angebot freuen. Über den Anbieter StimmeTel ist neuerdings der Tarif "Flat 15" erhältlich, der monatlich 15 Euro kostet und alle Orts- und Ferngespräche bereits abdeckt – Sonderrufnummern ausgeschlossen.
International teuer
Nicht inklusive sind Verbindungen in die deutschen Mobilfunknetze sowie Telefonate ins Ausland. Für Gespräche in die deutschen D-Netze von T-Mobile und Vodafone werden pro Minute 16,4 Cent in Rechnung gestellt, in die E-Netze von E-Plus und o2 sind es 18,2 Cent pro Minute. Vergleichsweise teuer sind Gespräche, die über die deutschen Landesgrenzen hinausgehen. Sie kosten zwischen 9,8 Cent und 1,19 Euro pro Minute. Abgerechnet wird stets im Minutentakt.
Beworben wird der neue Tarif nur im Raum Heilbronn über die örtliche Zeitung "Heilbronner Stimme". Die technische Abwicklung erfolgt jedoch über den Partner HFP Telecom aus Halle an der Saale. Um die neue Festnetz-Flatrate nutzen zu können, müssen Interessenten einen Preselection-Auftrag an StimmeTel schicken. das hat zur Folge, dass zwar die Grundgebühr für den Telefonanschluss weiterhin an die T-Com gezahlt wird, alle Gespräche aber über StimmeTel abgerechnet werden. Jeden Monat gibt es eine separate Rechnung, die nur per Bankeinzug gezahlt werden kann. Einmalig werden für die Umstellung auf StimmeTel durch die T-Com 5,11 Euro Wechselgebühr in Rechnung gestellt. Die Umstellung dauert nach Angaben von StimmeTel circa 14 Tage.
Mit der Konkurrenz verglichen
Interessant ist der neue Pauschaltarif für alle, die besonders häufig ins das deutsche Festnetz telefonieren. Aber auch Wohngemeinschaften oder Familien können sparen. Verglichen mit den Angeboten der T-Com und von Tele2 ist bei StimmeTel vor allem die günstige Grundgebühr von nur 15 Euro interessant. Bei der T-Com werden für XXL Fulltime 19,95 Euro monatlich fällig, Tele2 berechnet für seinen maxx-Tarif 17,95 Euro im Monat. Praktisch ist auch die kurze Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat bei einer Kündigungsfrist von 30 Tagen zum Monatsende. Auch die T-Com erwartet nur 30 Tage Mindestnutzung der eigenen Flatrate, bei Tele2 sind es hingegen gleich 12 Monate.
Auch ein Blick auf die Mobilfunk- und Auslandstarife lohnt sich. Während die Unterschiede bei den Minutenpreisen für Gespräche zu nationalen Mobilfunknetze relativ gering ausfallen – T-Com und Tele2 berechnen in die D-Netze 15,9 und in die E-Netze 17,9 Cent pro Minute – tun sich bei den Telefonaten ins Ausland schon größere Unterschiede auf. Bei Tele2 kann schon ab 3,9 Cent pro Minute international telefoniert werden. Maximal fällt pro Minute 1 Euro an. Bei der T-Com sind Auslandsgespräche ab 4,6 Cent pro Minute möglich. Aber: besonders exotische Ziele sind bei der Festnetzsparte der Deutschen Telekom sogar noch teurer als bei StimmeTel. 1,49 Euro werden hier pro Minute fällig.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang