News

stern: Einrichtungsgebühr für arena bei Premiere

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins plant Premiere seinen künftigen arena-Kunden eine einmalige Einrichtungsgebühr in Rechnung zu stellen.

19.07.2006, 08:46 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Knapp eine Woche nach der überraschenden Einigung zwischen Premiere und arena, in Sachen Live-Fußball-Übertragungen von jährlich 612 Spielen der Fußball Bundesliga und 2. Bundesliga hat Premiere für seine Kunden offensichtlich eine unschöne Überraschung im Gepäck. Wie das Magazin "stern" berichtet, plant der Pay-TV-Sender interessierten Kunden, die das arena-Paket bestellen möchten, eine einmalige Einrichtungsgebühr in Rechnung zu stellen.
Setup-Gebühr
Neben den monatlich anfallenden 14,90 Euro müssen sich Fußballfans, die das arena-Programm über Premiere an einem Kabel-Deutschland-Anschluss empfangen, auf eine Einmalzahlung einstellen. Premiere-Chef Georg Kofler sagte dem Magazin: "Aktivierungsgebühren zu Beginn eine Abonnements sind üblich." Bisher ist allerdings noch unklar, ob Premiere diesen Schritt tatsächlich vollziehen wird.
Auch welcher Preis einmalig zu zahlen sein wird, wurde noch nicht bekannt. Bei Bestellung eines der Premiere-Pakete werden aktuell 29,90 Euro fällig. Künftig soll dieser Preis offensichtlich variieren. Sie werde je nach Abo-Umfang "angepasst", so Kofler gegenüber dem "stern".
Keine Aktivierungskosten für in drei Bundesländern
Kunden, die arena über die Kabelnetzbetreiber ish oder iesy beziehungsweise direkt über arena bestellen, zahlen keine einmaligen Bereitstellungskosten. Wer arena über Satellit (Astra) schauen möchte, muss allerdings monatlich 5 Euro Aufschlag zahlenm bei Kabel Baden-Württemberg werden einmalig 9,90 Euro fällig.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang