News

Steigende Preise im Handel mit Internet-Adressen

Die meisten eindeutigen Bezeichnungen für Internet-Adressen sind schon vergeben - entsprechend hoch sind die Preise im Handel mit diesem knappen Gut.

Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Die meisten eindeutigen Bezeichnungen für Internet-Adressen sind schon vergeben - entsprechend hoch sind die Preise im Handel mit diesem knappen Gut: Beim Weiterverkauf einer solchen Domain wurden im zweiten Quartal durchschnittlich 1.613 Euro gezahlt. Das sind neun Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum, wie die größte Domainhandelsbörse Sedo am Mittwoch mitteilte.

Auf dieser Plattform wurden von April bis Juni 10.600 Domains verkauft, etwa ebenso viele wie ein Jahr zuvor. Die größte Nachfrage gibt es bei Adressen mit der Endung .com - auf diese Top Level Domain (TLD) entfielen 52 Prozent der bei Sedo verkauften Adressen. Danach folgen die Deutschland-Kennung .de mit 18 Prozent und .net mit 6 Prozent. Den höchsten Preis erzielte die Domain gambling.com mit 2,5 Millionen Dollar (1,7 Millionen Euro).

(Hayo Lücke)

Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup