Flash-Speicher

SSD-Festplatten: Preise sinken weiter

Die Preise für schnelle SSD-Festplatten befinden sich im Sinkflug. Bis zum Ende des Jahres sollen die Preise aufgrund des großen Angebots weiter fallen.

Marcel Petritz, 06.08.2018, 11:00 Uhr (Quelle: DPA)
FestplatteSSDs verdängen klassische Festplatten zunehmend.© Bernd Tholen / Fotolia.com

Hannover - Für den Kauf von SSD-Festplatten sind die Zeiten günstig - und sie bleiben es voraussichtlich auch bis zum Jahresende. SSD-Festplatten sind laut einem Bericht des Fachdienstes "Heise online" aktuell so günstig wie lange nicht, weil mehr Flash-Speicher produziert wird, als der Markt benötigt. Marktforscher erwarteten wegen des immer höheren Ausstoßes der Hersteller von Flash-Speicher sogar weitere Preissenkungen: Im laufenden dritten sowie im vierten Quartal sollen die Preise für diese Art Speicher noch einmal um jeweils zehn Prozent sinken und die SSD-Preise weiter purzeln lassen.

2017 ungewöhnlich teuer

In SSDs stecken im Gegensatz zu klassischen Festplatten keine rotierenden Magnetscheiben, sondern Flash-Bausteine, auf denen Daten gespeichert werden. 2017 waren SSDs dem Bericht zufolge ungewöhnlich teuer, weil es durch die Umstellung der Produktion auf einen neue Flash-Baustein-Architektur bei den Herstellern zu einer Verknappung von Flash-Speicher gekommen war.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup