Musik-Abo

Spotify Plus: Musikstreaming-Dienst testet günstigeres Abo für 99 US-Cent

Bei Spotify wird aktuell ein neues kostenpflichtiges Abo getestet. Wie in der Free-Variante wird Werbung geschaltet, allerdings können Nutzer wie beim Premium-Abo uneingeschränkt skippen und Lieder gezielt anwählen.

Christoph Liedtke, 03.08.2021, 14:22 Uhr
spotify© Spotify AB

Spotify testet aktuell mit einer "begrenzten Anzahl" von Nutzern ein neues kostenpflichtiges Abonnement namens Spotify Plus. Die neue Variante reiht sich zum Preis von 0,99 US-Dollar pro Monat zwischen der kostenlosen und komplett werbefinanzierten Free-Mitgliedschaft sowie der Premium-Variante für monatlich 9,99 US-Dollar ein.

Werbeeinblendungen und gezieltes Skippen

Spotify Plus kombiniert Elemente der bestehenden Abo-Modelle. Wie in der kostenlosen Variante wird dabei Werbung zwischengeschaltet, jedoch gibt es keine Beschränkungen für die Anzahl der Titel, die von den Nutzern pro Stunde übersprungen werden können. Außerdem können Hörer einzelne Lieder aus allen Alben und Wiedergabelisten gezielt anwählen.

Wie das Tech-Blog The Verge berichtet, wird einzelnen Nutzern das neue Abomodell zum Testen zufällig angeboten, teilweise sollen sich dabei auch die Preise leicht voneinander unterscheiden. Dieses Vorgehen dürfte der finalen Preisfindung und der Datengewinnung dienen, um herauszufinden, bis zu welchem Preispunkt die Nutzer bereit sind, für Spotify Plus zu zahlen.

Testphase bestätigt, aber keine Garantie für einen weltweiten Rollout

Spotify bestätige indes das Ausprobieren des neuen Angebots. "Wir arbeiten ständig daran, das Spotify-Erlebnis zu verbessern, und wir führen regelmäßig Tests durch, um unsere Entscheidungen zu untermauern. Wir testen derzeit ein werbefinanziertes Abonnement mit einer begrenzten Anzahl unserer Nutzer."

Allerdings sei das Aufkommen von Spotify Plus bei einigen Nutzern noch keine Garantie dafür, dass das neue Abo weltweit für alle ausgerollt wird. "Manche Tests ebnen den Weg für neue Angebote oder Verbesserungen, während andere nur Erkenntnisse liefern. Zu diesem Zeitpunkt haben wir keine weiteren Informationen", sagte ein Spotify-Sprecher.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang