Musikstreaming-Dienst

Spotify-Nutzer sollten Passwort ändern: Liste mit Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der eco-Verband raten Nutzern des Musikstreaming-Dienstes Spotify vorsichtshalber zu einer umgehenden Änderung ihres Zugangspasswortes.

Jörg Schamberg, 29.04.2016, 11:31 Uhr (Quelle: DPA)
spotify© Spotify AB

Bonn/Köln - Spotify-Nutzer sollten vorsichtshalber ihr Passwort für den Musikstreaming-Dienst ändern. Dazu raten sowohl das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) als auch der Verband der Internetwirtschaft.

Liste mit Zugangsdaten von hunderten Spotify-Kunden im Netz veröffentlicht

Hintergrund sei eine im Netz aufgetauchte Liste mit Benutzernamen, Passwörtern, E-Mail-Adressen und Informationen zum Abotyp von mehreren Hundert Kunden weltweit. Das Unternehmen kann dem BSI zufolge bislang nicht erklären, wie die Daten ins Netz gelangen konnten, schließe aber eine Hacker-Attacke aus und habe bislang auch noch keine etwaig betroffenen Kunden informiert.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang