News

Sportschau-App jetzt auch für Android-Smartphones

Ab sofort können auch Nutzer eines Android-Smartphones die Sportschau-App des WDR nutzen. Neben einem Live-Ticker mit Toralarm bietet die mobile Anwendung unter anderem aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse, Tabellen, Videos, Bildergalerien und Audios.

20.09.2011, 16:31 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Seit Anfang des Jahres bietet der WDR eine kostenlose Sportschau-App für das iPhone an. Ab sofort steht die Anwendung auch für Nutzer eines Android-Smartphones kostenlos zum Download im Android Market zur Verfügung. Nach der umstrittenen "Tagesschau"-App ist die ARD nun mit einer zweiten umfangreichen Anwendung auf beiden führenden mobilen Betriebssystemen vertreten.

Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse & Videos

Die App von sportschau.de versorgt Android-Nutzer auf der Startseite mit aktuellen Sportnachrichten. Das Menü erlaubt den Zugriff auf weitere Nachrichten aus zusätzlichen Sportarten sowie einen Blick auf Ergebnisse und Tabellen. Im Menü-Unterpunkt "Mehr" können Sportschau-Fans auch den eigenen Bundesliga-Verein auswählen. In Ergebnissen und Tabellen wird der Lieblingsverein dann farblich hervorgehoben.

Alle auf der Webseite sportschau.de bereitgehaltenen Videos, Bildergalerien und Audios sind auch über die App abrufbar. Zudem gibt es Live-Ticker zu aktuellen Bundesliga-Spielen, Formel-Eins-Rennen oder anderen wichtigen Live-Ereignissen. Laufen mehrere Ereignisse parallel, beispielsweise Bundesligaspiele am Wochenende, kann zwischen Konferenz- und Einzel-Modus gewählt werden.

Live-Ticker mit Toralarm

Ein im Fußball-Ticker für beliebig viele Spiele aktivierbarer Tor-Alarm informiert durch "push notification" über das Tor, den Torschützen, die Spielminute und das Spielende. Zum Angebot der Sportschau-App gehören auch Audio-Livestreams der ARD-Bundesligakonferenz sowie Audios und Videos on Demand. Auch über Sportsendungen im Radio und Fernsehen informiert die neue Anwendung für Android-Smartphones.

Neben Fußball sind auch Sportarten wie die Formel 1, DTM, Radsport, Handball, Basketball, Eishockey, Tennis, Boxen, Leichtathletik oder Wintersport vertreten. Es finden sich zudem Informationen zu Behinderten- und Breitensport sowie zum Thema Doping. Sportarten, die persönlich nicht von Interesse sind, lassen sich im Menüpunkt "Sportarten" in der Liste ausblenden. Die Darstellung der Startseite oder anderer Bereiche bleibt von der persönlichen Konfiguration allerdings unberührt.

Die neue, 771 Kilobyte große Android-App kommt auch bei den Anwendern an. Die Bewertungen der App in der Version 1.0 im Android Market sind größtenteils positiv. "Wirklich klasse! Danke, für so etwas zahlt man doch gerne Gebühren", bedankt sich ein Nutzer bei der ARD. Teilweise mahnen Nutzer einige fehlerhafte Funktionen an, sie bescheinigen der Sportschau-App aber dennoch "Potential".

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang