News

"Splendour of the Seas" hat 2.000 iPads an Bord

Royal Caribbean International wird ihre komplette Vision-Klasse-Kreuzfahrtschiffe in allen Kabinen mit iPads von Apple ausstatten. Los geht es mit der Splendour of the Seas.

26.11.2011, 15:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Wer in Zukunft mit dem Luxus-Kreuzfahrtschiff Splendour of the Seas durch die Weltmeere schippert, darf sich unter anderem auch auf einen in der Kabine nutzbaren iPad von Apple freuen. Der Tablet Computer von Apple wird nach der Generalüberholung des 1996 in Dienst gestellten Schiffs zur Grundausstattung jeder Kabine zählen, teilte die Reederei Royal Caribbean International mit.

iPad-Nutzung ab Mitte Februar 2012

Voraussichtlich ab Mitte Februar soll das renovierte Schiff mit den iPads an Bord ausgestattet werden. Passagiere sollen dann über den Touchscreen des Taschencomputers verschiedene Informationen abrufen können, die für die Reise relevant sind. Dazu zählen nicht nur Details zu den Restaurant-Menüs und Bord-Aktivitäten, sondern auch ein Zugriff auf einen persönlichen Nachrichteneingang, das Internet und ein Filmangebot. Wer mag, kann auch Landausflüge buchen oder den Bordservice kontaktieren.

Im Laufe der kommenden Jahre will Royal Caribbean auch andere Schiffe der so genannten Vision-Klasse mit iPads ausstatten, sobald eine Generalüberholung ansteht. Dazu zählen die "Vision of the Seas", "Grandeur of the Seas", "Rhatsody of the Seas", "Enchantment of the Seas" und die "Legend of the Seas". Eine Nutzung der iPads soll auf dem kompletten Schiff über das installierte WLAN-Netz möglich sein. Darüber hinaus erhalten alle Kabinen eine neue Einrichtung inklusive Flachbildfernseher.

Schiff kehrt Mitte 2012 nach Europa zurück

Passagiere der Splendour of the Seas haben zunächst die Wahl zwischen Englisch und Portugiesisch als Menüsprache. Die erste Fahrt des Schiffs startete am vergangenen Freitag in Lissabon und führt über die kanarischen Inseln zum saisonalen Heimathafen nach Sao Paulo in Brasilien. Reisen zu verschiedenen südamerikanischen Zielen sollen in den während der kommenden Wochen folgen. Mitte 2012 wird das Schiff auch wieder europäische Häfen ansteuern - zum Beispiel in Spanien, Italien und Griechenland.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang