Spiele

Spielemesse Gamescom überfüllt - Einlass gestoppt

"Mit einem solchen Besucheransturm haben wir nicht gerechnet", sagte eine Gamescom-Sprecherin. Aus Sicherheitsgründen habe sich die Leitung entschieden, den Einlass zeitweise zu sperren. Die Tageskassen sollten den ganzen Tag lang geschlossen bleiben.

20.08.2011, 15:12 Uhr (Quelle: DPA)
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Wegen Überfüllung hat die Computerspiele-Messe Gamescom am Samstag zunächst keinen neuen Besucher mehr auf das Gelände gelassen. Hunderte von Spielefans warteten in den Mittagsstunden vor den Türen der Messehallen in Köln. Videos bei YouTube zeigen, wie sich am Eingang Menschenmassen in Wellen Richtung Messehallen bewegen.

Messe von Ansturm überrascht

"Mit einem solchen Besucheransturm haben wir nicht gerechnet", sagte eine Gamescom-Sprecherin. Aus Sicherheitsgründen habe sich die Leitung entschieden, den Einlass zeitweise zu sperren. Die Tageskassen sollten den ganzen Tag lang geschlossen bleiben. Nur Besucher mit Vorverkaufskarten wurden nach und nach in die Hallen gelassen. Wer am Samstag trotz Eintrittskarte keinen Einlass erhält, soll sein Geld erstattet bekommen. Genauere Details dazu wollen die Veranstalter zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Per Lautsprecher wurden die Wartenden aufgefordert, ihren Besuch auf Sonntag zu verschieben. Wie viele Menschen sich auf dem Gamescom-Gelände bewegten, war zunächst unklar. Auch auf den Zufahrtswegen rund um das Messegelände bildeten sich lange Staus. Autos mit Kennzeichen aus ganz Deutschland und häufig auch aus den Niederlanden standen bei wolkenlosem Himmel zum Beispiel auf der Kölner Zoobrücke.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang