News

"Spiegel": Telekom verteilt neue Kundennummern

Kriminellen Call-Center-Betreibern und Datenhändlern würde das Geschäft mit dem Weiterverkauf der Daten dadurch erschwert, heißt es.

05.12.2009, 13:00 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Nach diversen Pannen und Diebstählen Zigtausender Kundendaten will die Deutsche Telekom die im Umlauf befindlichen Daten mit einem Schlag wertlos machen. Das habe der für Datenschutz zuständige Vorstand Manfred Balz den entsprechenden Gremien des Konzerns vorgeschlagen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel" in einer Vorabmeldung am Samstag.
Ziel: Datendiebe ausbremsen
Für das Vorhaben sollen Millionen Kunden der Telekom in einer gewaltigen Aktion völlig neue Kundennummern zugeteilt werden. Datensätze mit alten Kundennummern, so der Plan, ließen sich damit leicht identifizieren. Kriminellen Call-Center-Betreibern und Datenhändlern würde das Geschäft mit dem Weiterverkauf der Daten dadurch erschwert.
Wann der Telekom-Vorstand den Startschuss für die mit dem Datenschutzbeirat abgestimmte Großaktion geben wird, ist noch offen. Zurzeit, heißt es im Konzern, würden gemeinsam eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten geprüft. Auf jeden Fall werde man entschlossen gegen die illegale Weitergabe und Verwendung der Telekom-Daten vorgehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang