News

"Spiegel": Telekom setzt auf neue Geschäftsfelder

Geplant seien beispielsweise Speicherdienste für private und geschäftliche Daten oder Internet-Bezahldienste. Auch bei der Verkehrsplanung oder intelligenten Stromnetzen wolle der Bonner Konzern künftig eine starke Rolle spielen.

13.03.2010, 17:13 Uhr (Quelle: DPA)
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom setzt laut einem Magazinbericht massiv auf neue Dienstleistungen rund um das Internet, um Rückgänge in bisher angestammten Geschäftsfeldern auszugleichen. Das sei der zentrale Bestandteil der "Strategie 2.0", die Telekom-Chef René Obermann am Mittwoch vorstellen wolle, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Angriff auf Sky

Geplant seien beispielsweise Speicherdienste für private und geschäftliche Daten oder Internet-Bezahldienste. Auch bei der Verkehrsplanung oder intelligenten Stromnetzen wolle der Bonner Konzern künftig eine starke Rolle spielen.

Die Umsätze der neuen Bereiche sollen laut interner Planung in kurzer Zeit in den Milliardenbereich klettern, schreibt das Magazin. Ambitioniert seien die Pläne des Konzernchefs auch beim Internet-Fernsehen: Er wolle Konkurrenten wie den Bezahlsender Sky überholen und die Telekom als Marktführer etablieren.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang