News

Speed up: Mehr Downstream für Versatel-Kunden

Das kleinste DSL & Fon.Paket ist ab sofort mit einem Downstream von 4 Mbit/s erhältlich. Bis zum Monatsende gibt es darüber hinaus eine Samsung-Digitalkamera als Gratis-Beilage.

23.06.2007, 10:08 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Telefon- und DSL-Provider Versatel hat das kleinste seiner DSL & Fon-Pakete aufgewertet. Neukunden erhalten ab sofort einen doppelt so schnellen Downstream. Das geht unter anderem aus einer Info-Broschüre hervor, die in diesen Tagen als Beilage in Tageszeitungen ausgeliefert wird.
Mehr Geschwindigkeit, gleicher Preis
Unter dem Slogan "Deutschlands faire Flatrate – Doppelt so schnell, genauso günstig" wird das neue DSL & Fon Paket 4000 beworben. Das bisher kleinste DSL & Fon-Paket 2000 wird nicht mehr angeboten. Statt eines DSL-Anschlusses mit zwei Mbit/s (Megabit pro Sekunde) sind für Neukunden ab sofort bis zu vier Mbit/s für 34,98 Euro im Monat nutzbar. Im Upstream werden bis zu 512 Kilobit pro Sekunde zur Verfügung gestellt. Außerdem inklusive ist eine DSL-Flatrate und eine Telefon-Flatrate für unbegrenzt viele Gespräche in das deutsche Festnetz. Bestandskunden können nach Auskunft der Versatel-Pressestelle erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit in das 4-Megabit-Angebot wechseln. Gegen eine Gebühr ist vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ein Wechsel in das DSL & Fon.Paket 6000 möglich.
Die notwendige Hardware in Form eines DSL-Modems sowie eines DSL-Splitters wird von Versatel kostenlos zur Verfügung gestellt (einmalige Versandkostenpauschale: 9,90 Euro), Bereitstellungsgebühren fallen nicht an. Ein WLAN-Router kostet monatlich 3,99 Euro extra. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Bestellungen sind ab sofort auch über die Versatel-Homepage möglich. Bei einer Bestellung bis zum Monatsende erhalten Neukunden eine Samsung-Digitalkamera mit einer Auflösung von sechs Megapixeln kostenlos dazu. Ein Blick auf die Angebote der drei größten Wettbewerber zeigt, dass sich das Versatel-Angebot an der Spitze der DSL-Tariftabellen durchaus behaupten kann.
Alice-DSL bietet beispielsweise das Alice Fun-Paket bis zum Monatswechsel ebenfalls für 34,95 Euro an. Auch hier wird ein DSL-Aschluss mit vier Mbit/s im Downstream inklusive Doppel-Flatrate angeboten. Es gilt eine Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat. Im Upstream gibt es dafür nur 192 Kilobit pro Sekunde. Ab dem 1. Juli soll das Paket nach derzeitigem Stand wieder 39,95 Euro kosten.
Arcor und T-Home teurer
Bei Arcor kostet ein vergleichbares Paket bis zum Monatsende 34,95 Euro, ab dem 1. Juli soll es wieder 39,95 Euro kosten. Zwar ist auch hier eine Doppel-Flatrate inklusive, im Downstream werden bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren aber maximal zwei Mbit/s geschaltet.
Das T-Home-Paket Call & Surf Basic mit einem 2-Mbit-DSL-Anschluss ist bei einer ebenfalls zweijährigen Vertragslaufzeit für 34,95 Euro mit einem Analog- und für 38,95 Euro in Verbindung mit einem ISDN-Anschluss zu haben. Eine Internet-Flatrate ist inklusive, statt einer Telefon-Flatrate gibt es aber maximal 240 Frei-Minuten monatlich.
Diese und zahlreiche weitere DSL-Angebote können Sie unserem umfangreichen Breitband-Tarifrechner entnehmen. Auch das neue Versatel-Paket wird hier in Kürze abrufbar sein.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang