News

SparRuf stellt virtuelles Diktiergerät vor

Ein neues Angebot hat die just digits GmbH eingeführt. Der kostenlose Mitschnitt-Service kann kurze Sprachnotizen aufnehmen und Telefongespräche aufzeichnen. Die Mitschnitte werden als MP3-Datei an eine selbst ausgewählte E-Mail Adresse geschickt.

07.04.2007, 11:03 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Callthrough-Anbieter SparRuf bietet seinen Kunden ab sofort ein virtuelles Diktiergerät. Mit dem neuen Angebot der just digits GmbH können auch Telefongespräche mit geschnitten werden. SparRuf bietet Handy-Besitzern Telefonate zu Festnetz- und Mobilfunkanschlüssen in Deutschland und aller Welt zu Discount-Preisen.
Aufzeichnung als MP3-Datei
Über den Telefon-Discounter geführte Telefonate können kostenlos mit geschnitten werden und sollen dann innerhalb weniger Sekunden als MP3-Datei per E-Mail beim Nutzer ankommen. Das virtuelle Diktiergerät erlaubt es auch, eine kurze Sprachnotiz anzulegen oder beispielsweise den Inhalt eines Telefonats zu protokollieren.
Um SparRuf nutzen zu können, muss man sich über die Cottbuser Festnetznummer 0355/49 49 000 registrieren und sein persönliches Prepaid-Konto aufladen. Für den neuen Diktiergerät-Service lautet die Registrierungs-Rufnummer 0355/49 49 049. Auf der Homepage des Anbieters muss für die Zusendung der Mitschnitte eine E-Mail Adresse hinterlegt werden.
Einfache Bedienung
Die Bedienung des virtuellen Diktiergeräts soll ganz einfach sein. Eine Sprachaufnahme wird nach dem Anruf der SparRuf-Festnetznummer durch Drücken der Stern-Taste und die Spracheingabe "Aufnahme starten" aktiviert. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert die Aufzeichnung von Gesprächen. Hier wird zunächst durch die Eingabe von * (Stern) Zielrufnummer # (Raute) der Gesprächspartner angewählt. Steht die Verbindung, leitet man auch hier den Mitschnitt mit * (Stern) und der Spracheingabe "Aufnahme starten" ein.
Für Besitzer einer Handy-Flatrate ist der Aufzeichnungs-Service komplett kostenlos. Ohne Pauschaltarif wird die Verbindung zur Sparruf-Festnetznummer nach dem Tarif des jeweiligen Mobilfunk- oder Festnetz-Anbieters abgerechnet. Festnetz-Gespräche innerhalb Deutschlands kosten mit SparRuf drei Cent pro Minute, in die Mobilfunknetze werden 15 Cent berechnet. Eine Anfang Januar eingeführte Rückruf-Funktion (Callback) und der kostenlose Verbindungsaufbau zu Voice over IP-Rufnummern über das Internet sind weitere Angebote des Heidelberger Unternehmens.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang