Internet-Betrug

Sparkassen: Phishing-Mails täuschen Datenabgleich vor

Derzeit sind Kunden der Sparkassen verstärkt im Visier von Cyber-Kriminellen, die mit Phishing-Mails ahnungslose Opfer auf eine gefälschte Seite Website locken wollen.

Marcel Petritz, 28.11.2018, 11:45 Uhr (Quelle: DPA)
Phishing© Jiri Hera / Fotolia.com

Düsseldorf - Sparkassen-Kunden sind derzeit massiv von Phishing-Versuchen betroffen. Mit einem fingierten Datenabgleich versuchen Betrüger, Empfänger ihrer Mails auf eine gefälschte Seite zu locken, die echten Onlinebanking-Seiten der Sparkassen zum Verwechseln ähnlich sieht, warnen Verbraucherschützer. Dort sollen sie persönliche Informationen und sensible Zugangsdaten angeben. Betroffenen wird geraten, die Aufforderungen zu ignorieren und die Nachrichten in den Spamordner zu verschieben oder zu löschen.

Verschiedene Betreffzeilen

Der Betreff der Mail und der in der Nachricht angeführte Grund für die frei erfundene Validierung der Daten variieren den Angaben zufolge. Häufig vorkommende Betreffzeilen seien etwa "Bestätigung Ihrer Daten", "(Neue) Informationen zu Ihrem Kundenkonto", "Aktualisierung Ihrer Daten" oder schlicht "Neue Mitteilung".

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang