Rückblick 2016

Soziale Netzwerke: Diese Sendungen haben für Gesprächsstoff gesorgt

Das Fernsehen und seine Formate spielt auch im Netz eine Rolle. Am meisten wird dort die "Tagesschau" erwähnt - sie hat in dieser Hinsicht den "Tatort" überholt und das mit deutlichem Vorsprung. Auf dem dritten Platz landet ein Format von RTL.

Networking© Photosani / Fotolia.com

Berlin - Die "Tagesschau" hat den "Tatort" überholt - zumindest was die Erwähnungen in den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook im Jahr 2016 betrifft. Die ARD-Nachrichtensendung wurde in 1,41 Millionen Tweets und Posts genannt - nach rund 747.000 im Vorjahr, wie die in Düsseldorf ansässige Agentur MediaCom errechnete. Sie forstete knapp elf Millionen Netz-Beiträge zu 245 TV-Formaten durch.

Weniger Interesse für den "Tatort"

Die hohe Zahl der "Tagesschau"-Tweets erkläre sich allerdings auch durch die vielen Beiträge, die die Redaktion selbst ins Netz stelle und auf die sie wiederum Reaktionen zum Beispiel in Form von Retweets erhalte, hieß es von MediaCom.

Der "Tatort", der mit gut 757.000 Nennungen im Jahr 2015 ein wenig vor der "Tagesschau" lag, musste sich diesmal mit etwa 656.000 Posts und Tweets deutlich geschlagen geben. Auch die durchschnittliche Einschaltquote der Lieblings-Krimireihe der Deutschen war 2016 um rund eine halbe Million Zuschauer auf gut neun Millionen zurückgegangen.

RTL-Dschungelshow auf dem dritten Platz

In der Social-Media-Statistik hielt sich die RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" auf Platz drei. Trotz des relativ kurzen Zeitraums ihrer Übertragung kam sie auf gut 627.000 Treffer (nach etwa 620.000) im Netz. Die ARD-Talkshow "Anne Will", neu im Wettbewerb, brachte es auf Anhieb auf 494.000 Erwähnungen und die WDR-Nachteule Jürgen Domian in seinem letzten Jahr mit der Sendung auf 486.000 (468.000).

Dahinter folgten der "Eurovision Song Contest" mit 446.000 (593.000) Nennungen und "Germany's next Topmodel" auf ProSieben mit 349.000 (523.000). Jan Böhmermanns Satiremagazin "Neo Magazin Royale" sammelte 316.000 Erwähnungen im Netz - eine deutliche Steigerung nach 251.000 im Jahr davor. Böhmermann hatte 2016 für viel Gesprächsstoff wegen seines Fernduells mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gesorgt.

Fast 11 Millionen Einträge im Internet

Das NDR-Magazin "Extra 3" schaffte mit 314.000 Kommentaren den Sprung unter die Top 10 genauso wie die ZDF-Nachrichtensendung "heute" (344.000). Völlig rausgefallen aus der Wertung ist die Sat.1-Reihe "Newtopia", die wegen schwacher Quoten im Sommer 2015 beendet wurde. Im Netz hatte sie mit 457.000 Erwähnungen in Tweets und Posts noch für eine gewisse Aufregung gesorgt.

Insgesamt drehten sich 10,96 Millionen Einträge im Internet um das Thema Fernsehen - eine Steigerung um etwa acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der unterschiedlichen Autoren lag bei fast konstant rund 2,21 Millionen.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup