MWC

Sony Xperia XZ2 soll mit Videoqualität punkten

Sony kämpfte zuletzt mit einem Rückgang bei den Smartphone-Verkäufen. Einen Aufwärtstrend erhofft sich Sony nun mit den neuen Premium-Smartphones Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact. Besonders die Videoleistung soll überzeugen.

Sony Xperia XZ2/XZ2 Compact© Sony Mobile Communications

Barcelona - Sony will die zuletzt schwächelnden Verkäufe seiner Smartphones als Vorreiter bei der Videoqualität ankurbeln. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte der japanische Elektronik-Konzern am Montag das neue Modell Xperia XZ2 vor, dass Video in hoher 4K-Auflösung mit kontrastreicher HDR-Qualität aufnehmen kann. Sony will so von seiner Erfahrung bei Bildsensoren für Smartphones und auch mit professionellen Aufnahmen in seinem Hollywood-Studio profitieren. Auch das weitere Premium-Smartphone Xperia XZ2 Compact wurde auf dem MWC präsentiert.

Super-Zeitlupe des Samsung Galaxy S9 hatte Sony bereits 2017 vorgestellt

Sony-Manager Hideyuki Furumi musste bei der Präsentation daran erinnern, dass der japanische Konzern bereits im vergangenen Jahr die Super-Zeitlupe mit 960 Bildern pro Sekunde eingeführt hatte, die Samsung am Vorabend groß als Innovation beim neuen Top-Modell Galaxy S9 präsentierte. Am Sonntag war die Vorreiter-Rolle von Sony kaum jemandem eingefallen.

Xperia XZ2 mit 5,7 Zoll Display und 19-Megapixel-Kamera

Das Xperia XZ2 verfügt über einen 5,7 Zoll großen Full HD+ HDR-Display im 18:9-Format und kommt mit gläserner Vorder- und Rückseite daher. Mit an Bord ist eine Motion Eye-Kamera mit 19 Megapixel. Der bereits aus den Vorgängermodellen bekannte3D-Creator wurde um eine Selfie-Funktion erweitert. So lässt sich ein Selfie als 3D-Bild festhalten und etwa auf einem 3D-Drucker ausdrucken. Rechenpower steuert ein Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core-Prozessor bei, der von 4 GB RAM flankiert wird.

Die Größe des internen Speichers liegt bei 64 GB, per microSD lässt sich der Speicherplatz um bis zu 400 GB erweitern. Die Entsperrung des Geräts erfolgt über den auf der Rückseite integrierten Fingerabdrucksensor. Auf der Gerätefront hat Sony zwei Stereo-Lautsprecher verbaut, unterstützt wird Surround-Sound. Der verbaute Akku liefert eine Leistung von 3.180 mAh, der laut Sony bei normaler Nutzung ausreichend Energie für zwei Tage Nutzungszeit bereitstellen soll. Schutz vor Wasser und Staub soll das neue Sony-Smartphone dank IP65/68-Zertifizierung bieten. Als Betriebssystem ist Android 8.0 installiert.

Zu den Innovationen des neuen Sony-Modells gehört auch ein System, dass Töne in Vibrationen des Geräts umwandelt, um den zwangsläufig kleinen Lautsprechern mehr Kraft zu geben. Man lege den Fokus auf das Smartphone als "ultimatives Unterhaltungsgerät", sagte Furumi.

Sony bringt das Xperia XZ2 in den Farben Liquid Black, Liquid Silver, Deep Green und Ash Pink zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro auf den Markt. Es soll eine Single SIM sowie eine Dual SIM-Variante zur Wahl stehen.

Xperia XZ2 Compact: Der kleine Bruder des Xperia XZ2

Mit etwas kleinerem Display von 5 Zoll hat Sony das Xperia XZ2 Compact ausgestattet. Die technische Ausstattung ist bis auf die kleineren Abmessungen nahezu identisch. So finden sich etwa auch eine 19-Megapixel-Kamera und ein Fingerabdrucksensor. Die Akku-Leistung ist allerdings mit 2.870 mAh etwas geringer.

Das Xperia XZ2 Compact soll ebenfalls ab dem zweiten Quartal 2018 erhältlich sein. Das Smartphone werde in den Farben Black, White Silver, Moss Green und Coral Pink für 599 Euro angeboten und wie das Xperia XZ2 als Single SIM- oder Dual SIM-Variante auf den Markt kommen.

Sony macht mit Xperia XZ2 neuen Anlauf auf Smartphone-Markt

Sony stellte die Kamerasensoren für viele Smartphone-Anbieter, darunter auch in Geräten der beiden Marktführer Samsung und Apple. Mit seinen eigenen Telefonen hat der japanische Konzern aber bisher weniger Glück. Im vergangenen Weihnachtsquartal wurden nur vier Millionen Sony-Smartphones verkauft. Bei Samsung und Apple waren es jeweils mehr als 70 Millionen. Auch die Absatz-Prognose für das noch bis Ende März laufende Geschäftsjahr kappte Sony von 15,5 auf 14 Millionen Geräte. Der Konzern hatte zwar selbst einen Rückgang ausgelöst, weil er den Fokus auf teurere Premium-Smartphones legte, die lukrativer sind. Die Verkäufe schrumpften aber stärker als gedacht.

Mit dem Xperia XZ2 mache Sony nun einen neuen Anlauf, technologische Führerschaft in bessere Verkäufe umzumünzen, sagte Branchenanalyst Ian Fogg von der Marktforschungsfirma IHS Markit. Jetzt müsse der Konzern die Innovationen mit höheren Marketing-Ausgaben bekannter machen. "Sonst wird Sony eine Nischen-Smartphone-Marke bleiben."

Sony Xperia XZ2

Sony Xperia XZ2

  • Betriebssystem Android
  • 19 Megapixel-Kamera
  • 5,7 Zoll Display
  • 64 GB Speicher

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup