News

Sony Walkman NWZ-F886: Android-Player mit 32 GB Speicher

Der japanische Hersteller Sony bringt mit dem NWZ-F886 einen Walkman auf den Markt, der besseren Klang als herkömmliche CDs ermöglichen soll. Aber der Konzert-Saal im Taschenformat hat auch seinen Preis.

06.09.2013, 17:01 Uhr
Internationale Funkausstellung IFA© Messe Berlin

Die große Zeit der MP3-Player ist wohl vorbei, seit jedes bessere Handy Sound-Dateien abspielen kann. Trotzdem versuchen manche Hersteller, den Fuß in der Tür zu halten.

Nach 32 Gigabyte ist Schluss

Auch HiFi-Urgestein Sony platziert seinen neuen Walkman NWZ-F886 mit 4-Zoll-Display auf der IFA mit dem Versprechen auf besonders guten Sound. Und dabei sind die Japaner nicht bescheiden: Mit dem neuen Player könne der Anwender den Klang so hören, wie der Künstler ihn wollte – und das bei höherer Qualität als bei Musik-CDs, so der Hersteller. Der Speicher umfasst 32 Gigabyte; eine Micro-SD-Kartenerweiterung ist nicht vorgesehen.

Wem der Headset-Klang nicht reicht, der kann den Walkman zu Hause mit einer kompatiblen HiFi-Anlage betreiben - NFC macht es möglich. Eine Berührung soll reichen, und die Verbindung ist da. Wahlweise lässt sich auch Bluetooth zur Kopplung nutzen.

Bis zu 35 Stunden Akkulaufzeit

Der Akku soll bis zu 35 Stunden Musikwiedergabe ohne Nachladen ermöglichen. Um diese Stunden auch mit Klang zu füllen, steht dem mit Android 4.1 (Jelly Bean) betriebenen Gerät via WLAN der Zugriff auf den Google Play Store offen. Nutzer können dort Musik beziehen und Apps herunterladen.

All das muss einem aber auch etwas wert sein, denn besonders günstig ist der Walkman nicht. Laut dem Technologie-Blog "Engadget" kostet der Hosentaschen-Player 329 Euro und ist ab Oktober in Europa erhältlich.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang