Handys

Sony Ericsson Xperia mini (pro) vorgestellt

Zwei neue Handys von Sony Ericsson kommen im Laufe des dritten Quartals auf Basis von Android 2.3 in den Handel. Die Xperia-Modelle sind kaum größer als eine Kreditkarte, können aber HD-Videos aufnehmen.

05.05.2011, 19:21 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Mit zwei neuen Handys auf Basis von Android 2.3 Gingerbread geht im Laufe des dritten Quartals Sony Ericsson an den Start. Wie der japanisch-schwedische Handyhersteller am Donnerstag bekannt gab, wird es dann die beiden kreditkartengroßen Xperia-Modelle mini und mini pro zu kaufen geben, die HD-Videos aufnehmen können und mit einer fast identischen Ausstattung ausgeliefert werden.

Hochwertige Kamera integriert

Die Smartphones sind mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet und können je nach gewählter Auflösungsstufe einen bis zu achtfachen Digitalzoom vorweisen. Auch Autofokus mit Gesichts- und Lächelerkennung, ein LED-Fotolicht und Geotagging-Funktion stehen zur Nutzung bereit. Im Videomodus ist es möglich, Aufnahmen in HD-Qualität (720p) anzufertigen. Das Xperia mini pro ist darüber hinaus auf der Voderseite mit einer VGA-Kamera für Videotelefonate ausgestattet.

Der kapazitive Touchscreen ist mit einer diagonalen Abmessung von 3 Zoll vergleichsweise klein, kann aber 16,8 Millionen Farben darstellen. Die Auflösung liegt bei 320x480 Pixeln, Verwendung findet kratzfestes Mineralglas. Die Navigation durch das Android-Menü findet fast ausschließlich über den Bildschirm statt. Das Xperia mini pro ist zusätzlich mit einer physischen QWERTZ-Tastatur ausgestattet, die seitlich ausgeschoben und wieder hinter das Display geschoben werden kann.

Herzstück ist ein Qualcomm Snapdragon Prozessor, der mit 1 Gigahertz getaktet ist. Der interne Speicher fasst 320 Megabyte an Daten und lässt sich eine mircroSD Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 2 Gigabyte ist im Lieferumfang bereits enthalten. Die integrierte Antenne erlaubt nicht nur die Nutzung von UMTS-, sondern auch den Einsatz in GSM-Netzen (Quadband).


WLAN an Bord

An weiteren Extras stehen eine Stereo-Bluetooth-Schnittstelle, RDS-Radio, Medienplayer und verschiedene vorinstallierte Apps (Facebook, Twitter, Youtube, Barcode Scanner) zur Verfügung. GPS-Empfänger, WLAN-Schnittstelle, ein umfangreicher Organizer und Nutzungsmöglichkeiten verschiedener Google-Dienste runden den Funktionsumfang ab.

Das 88x52x16 Millimeter kleine und 94 Gramm leichte Xperia mini wird in Schwarz und Weiß zu haben sein und soll ohne Vertrag 239 Euro kosten. Die Sprechzeit liegt bei bis zu 4,5 Stunden. Ebenfalls in Weiß und Schwarz wird das Xperia mini pro angeboten. Es misst 92x53x18 Millimeter und bringt 136 Gramm auf die Waage. Die Sprechzeit liegt bei diesem Modell bei bis zu 5,5 Stunden, der Verkaufspreis wird nach derzeitigem Plan bei 269 Euro liegen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang