Handys

Sony Ericsson T610: Handy mit Digicam und Blitzlicht

04.03.2003, 15:21 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Das neue Tri-Band-Mobiltelefon T610 von Sony Ericsson setzt in Sachen Imaging neue Maßstäbe: Mit dem aufsteckbaren Blitzlicht MPF-10 macht das Handy mit eingebauter Kamera auch bei Dunkelheit brillante Digitalfotos. Beim Fotografieren einfach auf “Flash" drücken und das mit über 65.000 Farben ausgestattete Display fängt auch im Schummerlicht von Bars und Diskotheken alle Motive ein. Das T610 mit Aluminium-Oberfläche kommt in den Farben Blau, Rot und Silber im zweiten Quartal auf den Markt.
Das Handy ist so ausgelegt, dass der Nutzer jede Art von Multimedia-Information mit Freunden, Kollegen und Familie noch einfacher und schneller als bisher austauschen kann. Damit soll auch der Markterfolg neuer Applikationen beschleunigt werden. Eine neu gestaltete Bedienerführung des T610 verfügt über 12 animierte farbige Icons.
Die Hotlinks von QuickShare erlauben dem Anwender einen direkten Zugriff auf Funktionen des Gerätes, mobile Services und die Möglichkeit, Spiele herunter zu laden. Damit können Fotos, Mitteilungen, Musik und Sprachnachrichten von einem Handy zum anderen geschickt werden - entweder per Bluetooth, Infrarot, per Kabel oder über das Mobilfunknetz.
MPF-10 Blitzlichtmodul bring Licht ins Dunkel
Erstmals ist für eine Digitalkamera bei Sony Ericsson Mobiltelefonen ein Blitzlicht erhältlich, das auch Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen wie beispielsweise in Bars und Diskotheken ermöglicht.
Das kleine optional erhältliche Blitzlichtmodul MPF-10 lässt sich bequem an das Handy anstecken und ist sehr einfach zu bedienen: Ein Knopfdruck am Blitzlicht genügt, schon ist das Foto gemacht. Gleichzeitig reduziert der Blitz den bekannten unschönen “Rote-Augen-Effekt".
Der Lithium-Polymer-Akku des T610 sorgt für eine Standby-Zeit von 13 Tagen, die Sprechzeit beträgt bis zu 14 Stunden. Mit kompakten 102 x 44 x 19 mm und 95 Gramm Gewicht wird das eleganter Aluminiumoberfläche gehaltene T610 noch im 2. Quartal diesen Jahres erhältlich sein.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang