Handys

Sony Ericsson S600i: Den Horizont erweitern

Neues Entertainment-Handy ist mit Bluetooth und einer 1,3-Megapixel-Cam bestückt. Handyspiele können erstmals im Horizontal-Modus gespielt werden.

14.06.2005, 10:37 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Mit einem neuen Entertainment-Handy möchte Sony Ericsson neue Käuferschichten erschließen. Das S600i soll nicht nur zum Telefonieren dienen, sondern auch Spaß und Abwechslung in der Freizeit vermitteln.
Schicker Wide-Screen
Die integrierte 1,3-Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom, Fotolicht und der Möglichkeit, Videos aufzunehmen, ist sicherlich ganz nett, aber heutzutage nichts Außergewöhnliches mehr. Überzeugender ist da schon eher der Wide-Screen-Modus für die Handyspiele. Erstmals können Games auf einem Handy auch gespielt werden, wenn das Gerät horizontal gehalten wird. Hierzu wurden dem S600i einige spezielle Spieletasten spendiert. In dieser Ausrichtung erinnert das Handy ein wenig an die PSP aus dem Hause Sony.
Damit das Daddeln auf dem Handydisplay auch Spaß macht, wurde dem neuen Sony Ericsson-Modell ein 176 mal 220 Pixel großes TFT-Display spendiert, das 262.000 Farben darstellen kann. Praktisch auch: Wenn Freunde das gleiche Spiel auf ihr Handy geladen haben, kann über Bluetooth auch direkt gegeneinander in einem Duell angetreten werden.
Auch für Musik-Liebhaber
Wer mehr auf Musik als auf Spiele steht, kommt auch nicht zu kurz weg. Nicht nur, dass ein MP3-Player und ein RDS-FM-Radio zur Verfügung stehen, auch zwei Stereo-Lautsprecher mit Megabass-Funktion wurden in das S600i integriert. Außerdem können über den von anderen Modellen bekannten MusicDJ Klingeltöne selbst komponiert und auf dem Handy abgespeichert werden. Apropos Speicher: bis zu 64 Megabyte stehen dem Nutzer zur freien Verfügung.
Außergewöhnlich ist auch das hinter dem Display versteckte Tastenfeld. Es gleitet nicht etwa auf Wunsch unter dem Bildschirm hervor, sondern schwenkt ähnlich wie die Klinge eines Taschenmessers von der Seite nach unten.
Ende des Jahres zu haben
Abgerundet wird der Funktionsumfang des 93 mal 47 mal 23 Millimeter großen Triband-Handys mit einem umfangreichen Organizer, einem E-Mail-Client, GPRS der Klasse 10, einem XHTML-Browser und Infrarot-Schnittstelle. Voraussichtlich zu Beginn des vierten Quartals soll das neue Handy in verschiedenen Farben im Handel erhältlich sein. Einen Preis nannte Sony Ericsson noch nicht.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang