Handys

Sony Ericsson: Neuer Bluetooth-Freisprecher HBH-200

04.09.2003, 16:42 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Mit dem 32 Gramm leichten HBH-200 setzt Sony Ericsson die Reihe seiner schönen Bluetooth-Freisprecheinrichtungen fort. Das HBH-200 besteht aus einer kleinen Kontrolleinheit und einem Ohrhörer mit Mikrophon, die über ein dünnes Kabel verbunden sind.
Die Haupteinheit kann mit einem Clip an der Kleidung befestigt oder an einem Band um den Hals getragen werden und steht mit dem Handy per Bluetooth in Verbindung.
Bei einem eingehenden Anruf leuchtet das Display auf und blendet den Namen oder die Nummer des Anrufers ein. Ausserdem kann die Anruferliste angezeigt werden, die ständig mit dem Telefon synchronisiert ist. Daduch ist es sehr einfach, in wenigen Tastenclicks eine Nummer aus der Liste anzurufen.
Besonders einfach ist das Telefonieren mit Sprachsteuerung. Dazu muss das Handy einmal auf die eigenen Kommandos trainiert werden und schon kann’s losgehen. Damit kann das Handy in der Tasche bleiben, während man telefoniert.
Ein weiteres interessantes Detail: Das HBH-200 kann seine Klingelsignale über einen Lautsprecher an der Display-Einheit oder über Ohrhörer ertönen lassen. So gerät man nie in die Verlegenheit, einen Anruf zu verpassen, wenn das Telefon in den Untiefen einer Tasche steckt.
Das HBH-200 unterstützt die Bluetooth-Profile Headset und Handsfree und harmoniert mit der Mehrzahl von Bluetooth fähigen Handys im Markt. Die Gesprächszeit liegt bei bis zu 3,5 Stunden, die Standby-Zeit bei bis zu 70 Stunden.
Das Leichtgewicht zeigt im beleuchteten Display, neben Akkustatus und Bedienerführung, den Namen oder die Nummer des Anrufers. Das HBH-200 soll Nutzer ansprechen, die oft unterwegs sind und eine schicke, effiziente Freisprechanlage bevorzugen. Das neue Modell kommt im 4. Quartal in den Handel.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang