Handys

Sony Ericsson K608i: Weis(s)er UMTS-Spaß

Neues Business-Handy für die dritte Mobilfunkgeneration kommt mit 1,3 Megapixel-Kamera und Bluetooth in den Handel.

19.06.2005, 20:16 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com
UMTS gehört im Mobilfunk die Zukunft, daran besteht kein Zweifel. Zwar bleiben die GSM-Netze in Deutschland noch bis mindestens 2010 geschaltet, aber gerade der gut anlaufende Verkauf von UMTS-Geräten bei Vodafone zeigt, dass sich hier einiges bewegt. Diesem Trend möchte auch Sony Ericsson Rechnung tragen und wird noch im dritten Quartal dieses Jahres mit der Auslieferung eines neuen Handys für die dritte Mobilfunkgeneration beginnen.
Schön schlank
Das K608i überzeugt auf den ersten Blick durch ein ansprechendes Design. Das Handy wurde im für Sony Ericsson typisch klassischen Design gehalten, was sich entsprechend auch in den Maßen bemerkbar macht. Es ist 105 Millimeter hoch, 45,5 Millimeter breit und 19,5 Millimeter tief. Integriert wurde eine 1,3 Megapixel-Kamera, mit der Fotos und Videos aufgenommen werden können. Für Aufnahmen bei weniger optimalen Lichtverhältnissen steht ein Kameralicht zur Verfügung, außerdem ein vierfacher Digitalzoom.
Portraitaufnahmen von Freunden oder Bekannten können auf Wunsch auch Kontakten im Adressbuch zugeordnet werden sodass bei eingehenden Anrufen nicht nur die Rufnummern, sondern auch das passende Foto im 176 mal 220 Pixel großen Display erscheint. Insgesamt lassen sich auf dem Bildschirm 262.000 Farben anzeigen. Damit der Nutzer auch einige Bilder auf dem Handy archivieren kann, wurde dem K608i ein interner Speicher von 32 Megabyte gegönnt.
Auch ohne UMTS aktiv
An weiteren Zusatzfunktionen stehen ein E-Mail-Client, ein Radio und ein umfangreicher Organizer zur Verfügung. Der Austausch von Daten ist über USB- oder Infrarot-Schnittstelle beziehungsweise Bluetooth möglich. Sollte übrigens einmal kein UMTS-Netz zur Verfügung stehen, kann das Handy dank Triband-Technik auch in fast allen GSM-Netzen der Welt genutzt werden.
Einen Preis für sein neue UMTS-Handy gab Sony Ericsson noch nicht bekannt. Die Gesprächszeit im UMTS-Betrieb soll bei bis zu 2,25 Stunden liegen, in GSM-Netzen liegt sie bei bis zu 8,5 Stunden. Im Bereitschafts-Modus hält der Akku in UMTS-Netzen zehn Tage, in GSM-Netzen gut 15 Tage.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang