Handys

Sony Ericsson K310i: Klassischer Individualist

Das neue Mittelklasse-Handy mit Kamera und MP3-Player soll im Laufe des zweiten Quartals auf den Markt kommen.

04.03.2006, 08:28 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals will Sony Ericsson mit der Auslieferung eines kompakten Handys beginnen, das zwar keine technischen Highlights mitbringt, aber trotzdem zahlreiche attraktive Extras zu einem wohl interessanten Preis mit sich bringen wird. Das K310i kommt als klassisches Mittelklasse-Handy daher und funkt dank Triband-Technik in zahlreichen GSM-Netzen der Welt.
Bilder ins Telefonbuch
Zwar hat das 101 mal 44 mal 17 Millimeter kleine und nur 82 Gramm leichte Handy keine Megapixel-Kamera an Bord, eine VGA-Kamera (Auflösung: 640 mal 480 Pixel) mit vierfachem Digitalzoom reicht für Schnappschüsse unterwegs allerdings auch aus. Aufgenommene Bilder können direkt editiert werden und auf Wunsch im Telefonbuch beim gewünschten Kontakt abgespeichert werden. Bei einem eingehenden Anruf dieser Person, wird dann nicht nur der Name, sondern auch das Bild im Display angezeigt – vorausgesetzt der Anrufer hat die Rufnummernübermittlung aktiviert.
Durch das Menü wird über einen 128 mal 160 Pixel kleinen Bildschirm navigiert, der 65.536 Farben darstellen kann. Farbenfroh geht es auch in Sachen Design zu. Ausgeliefert wird das K310i in den Farben Blau und Silber. Es soll jedoch die Möglichkeit geben, zusätzliche Cover für einen individuelleren Look zu kaufen.
Kleiner Speicher
Neben den klassischen Telefon-Funktionen bietet das Mobiltelefon einen Organizer mit Erinnerungsfunktion und Kalender sowie einen E-Mail-Client und HTML-Browser. Zugriff auf das Internet erfolgt via WAP 2.0 oder GPRS der Klasse 10. Außerdem an Bord: ein MP3-Player. Unverständlich ist allerdings, warum der Speicher mit gerade einmal 15 Megabyte vergleichsweise klein ausfällt. Abgerundet werden die Extras durch USB- und Infrarot-Schnittstelle.
Der mitgelieferte Akku liefert Strom für bis zu sieben Stunden Dauer-Telefonie. Im Standby-Betrieb soll das Handy bis zu 15 Tage funken. Einen Preis hat Sony Ericsson bisher noch nicht verraten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang