News

Sony Connect: Download-Plattform scheitert

Künftig will Sony bei seinen Walkman-Produkten auf WMA statt auf den firmeneigenen ATRAC-Standard setzen. Bestandskunden sollen ihre Musikdateien aber mit Hilfe einer Konvertierung weiter nutzen können.

02.09.2007, 10:14 Uhr
Internet© Victoria / Fotolia.com

Das Geschäft mit Musik-Downloads hat sich für Sony nicht so entwickelt, wie der Konzern es sich vorgestellt hat. Sony Europe zieht daraus nun Konsequenzen und stellt die Anfang Juli 2004 gestartete Plattform in Nordamerika und Europa ersatzlos ein.
Künftig wird auf WMA gesetzt
Bisher steht noch nicht endgültig fest, wann genau die Connect-Plattformen vom Netz genommen werden. Dies könne von Land zu Land unterschiedlich sein, wird jedoch nicht vor März 2008 der Fall sein, teilte Sony Europe mit. Der Grund für die Einstellung ist, dass Sony bei seinen Walkman-Produkten in Zukunft nicht mehr auf das firmeneigene und auf der Connect-Plattform angebotene ATRAC-Format setzen möchte, sondern auf Windows Media-Technologie (WMA). Neue Modelle sollen alle gängigen Audio-Formate abspielen können.
Bestehende Connect-Kunden wird Sony nach eigenen Angaben über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten. Das schließe auch ein, eine Anleitung zur Verfügung zu stellen, wie bestehende Musiksammlungen in ein MP3- oder WMA-kompatibles Format konvertiert werden können. Möglicherweise noch verfügbare Connect-Gutscheine sollten noch vor März eingelöst werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang