News

Sommer, Sonne und Server: Webhosting im Juli

Trotz Urlaubszeit und sommerlichen Temperaturen gibt es auch in diesem Monat wieder zahlreiche Hosting-Angebote zu Sonderpreisen.

03.07.2009, 12:18 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Auch im Juli setzen wieder zahlreiche Webhosting-Anbieter trotz Urlaubszeit und sommerlichen Temperaturen auf großzügige Preisnachlässe und Schnupperangebote - sowohl für für Neu- als auch für Wechselkunden. Unter den Monats-Specials sind aber nicht nur kompakte Hosting-Pakete für Privatanwender, sondern auch interessante Angebote für kleinere Unternehmen.
1&1 Sommer-Aktion
Auf einige ausgewählte Hosting-Verträge gewährt 1&1 auch im Juli wieder einen ordentlichen Preisnachlass. Im Paket "1&1 Homepage Business" ist neben drei Domains, 500 E-Mail-Postfächern, zwei Gigabyte (GB) Webspace und 150 GB Traffic auch ein Homepage-Baukasten für bis zu 40 Seiten enthalten. Zudem können Kunden eigene Blogs und Fotoalben erstellen. In den ersten drei Monaten der insgesamt einjährigen Vertragslaufzeit kostet das Paket keinen Cent. Danach werden wieder regulär 14,99 Euro im Monat berechnet. Die einmalige Einrichtungsgebühr liegt bei 14,90 Euro.
Drei Monate kostenlos gibt es auch beim "1&1 Homepage Business Pro"-Paket, in dem unter anderem zehn Domains, vier GB Speicherplatz, 500 GB Transfervolumen sowie MailXchange 2.0 und zehn MySQL-Datenbanken enthalten sind. Danach werden pro Monat 29,99 Euro in Rechnung gestellt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ebenfalls ein Jahr. Hinzu kommt die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 14,90 Euro.
Sparen können Kunden auch bei verschiedenen Internetadressen. Zur Auswahl stehen Domains mit den Endungen .info, .de, .biz, .com , .net, .at, .net,.org und .eu. Den größten Preisnachlass gibt es bei Bestellung einer .info-Domain. Sie kostet im ersten Jahr statt regulär 1,99 Euro nur noch 29 Cent im Monat. Erfreulich ist ebenfalls, dass 1&1 bei der Aktion auf die sonst übliche Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,60 Euro verzichtet. Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr.
Neue vServer-Generation
Der Berliner Webhoster 1blu hat seinen vServern pünktlich zum Monatswechsel schnellere Prozessoren und mehr garantierten Arbeitsspeicher (RAM) spendiert. Damit sich Kunden von den Vorzügen der neuen vServer-Generation überzeugen können, kann das Einsteiger-Paket "1blu vServer L" für einen Euro im Monat ausgiebig getestet werden. Auch die sonst übliche Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro entfällt. Nach dem dreimonatigen Testzeitraum kostet das Hosting-Paket wieder regulär 14,90 Euro monatlich.
Beim "1blu myPage XL"-Paket lässt sich ebenfalls ordentlich sparen. Das Angebot enthält zwei Domains, 1.000 MB Speicherplatz, 120 GB Traffic, 500 E-Mail-Adressen und fünf MySQL-Datenbanken und kostet in den ersten sechs Monate jeweils ein Euro. Danach kostet das Hosting-Paket wieder 6,90 Euro monatlich. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 9,90 Euro.
Interessante Technik gibt es auch beim Münchner Webhoster Domainfactory. Im Angebot sind verschiedene Pakete für individuelle Leistungsanforderungen. So gibt es den Einsteiger-Tarif "ManagedHosting S" mit einem GB Speicherplatz, zehn GB Mailspace, 100 GB Traffic sowie Spam- und Virenschutz schon ab 9,95 Euro im Monat. Oben drauf kommt noch eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,95 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei sechs Monaten.
Alle Kunden, die bis zum 15. Juli, einen dedizierten ManagedServer und ResellerDedicated-Server bestellen, sparen zudem die Setup-Gebühr von bis zu 199,95 Euro.
EUserv: vServer kostenlos testen

Gute Server-Ausstattung zum günstigen Preis bietet der Hermsdorfer Webhoster EUserv. Neben zahlreichen Server-Modellen für Privat- und Geschäftskunden stellt das Unternehmen interessierten Kunden eine begrenzte Menge an vServern zum kostenlosen Beta-Test zur Verfügung. Das Angebot basiert auf der Virtualisierungstechnologie OpenVZ und ist ein virtueller Server mit root-Zugang. Eine Traffic-Flatrate bietet kunden während des Testzeitraums viel Raum für Hosting, Gaming, Datenbanken und andere Anwendungsgebiete.
fastIT: alle Root-Server für 9,99 Euro in den ersten drei Monaten
Sparen können Kunden auch beim Webhosting-Anbieter fastIT. Alle Root-Server-Modelle auf Linux-Basis gibt es in den ersten drei Monaten für 9,99 Euro. Die Root-Server mit Windows 2008 Web Edition kosten 29,99 Euro. Nach dem Angebotszeitraum gelten wieder die regulären Preise. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten fallen Setup-Gebühren in Höhe von 99,90 Euro an. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten entfällt dieser Betrag. Hosting-Pakete ohne Grundgebühr in den ersten drei Monaten Vertragslaufzeit verspricht der Mindener Hostinganbieter goneo seinen Neukunden bereits seit einigen Monaten. So gibt es beispielsweise das Einsteiger-Paket "Homepage Easy" inklusive einer Domain und 750 MB Speicherplatz in den ersten drei Monaten gratis, danach kostet das Angebot wieder regulär 1,95 Euro im Monat. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 8,95 Euro, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei einem Jahr. Darüber hinaus bietet goneo seinen Kunden eine so genannte Traffic-Flat für den kompletten Datentransfer an.
Greatnet: mehr Speicherplatz
Einen heißen Sommer verspricht Greatnet. Demnach müssen Neukunden in diesem Monat keine Einrichtungsgebühr bei Auftragserteilung bezahlen. Zudem enthalten alle Webspace-Pakete jetzt mindestens 500 Megabyte Speicherplatz.
Domain Registration Robot gratis dazubestellen
Volle Kraft voraus heißt es im Juli bei Hetzner Online. Kunden, die in diesem Monat einen der leistungstarken Root-Server "EQ 4", "EQ 6" oder "EQ 9" bestellen, können den Domain Registration Robot zur Verwaltung ihrer Domains gratis hinzuzubuchen. Der Vorteil: Mit diesem Bestell- und Verwaltungssystem können Domains laut Anbieter zu besonders günstigen Konditionen registriert werden. Der Hürther Webhoster Server4you, der ebenso wie onlinekosten.de zur Intergenia AG gehört, hat wieder ein paar Angebote parat. So erlässt das Unternehmen allen Neukunden bei Bestellung eines EcoServer-Paketes bis Ende Juli die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 99 Euro. Der "EcoServer Large" ist beispielsweise mit einem AMD Athlon 64 X2 3400+-Prozessor, zwei GB Arbeitsspeicher und einer 320 GB großen SATA-Festplatte ausgestattet. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Monatlich fallen Kosten in Höhe von 38,99 Euro an.
Wechselwochen bei Strato
Bis Ende Juli gibt es beim Berliner Webhoster Strato ein Special für alle wechselwilligen Domain-Inhaber. Demnach umfassen die so genannten "WechselWeb-Pakete" bis zu fünf Domains, zehn FTP-Zugängen und Inklusiv-Software im Wert von bis zu 150 Euro. Je nach Paket werden monatlich zwischen 2,99 und 10,99 Euro berechnet. Eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an.
Das "BasicWeb L"-Paket gibt es in den ersten sechs Monaten der Vertragslaufzeit (ein Jahr) wieder für null Euro. Danach kostet das Angebot wieder regulär 1,99 Euro im Monat. Hinzu kommt eine einmalige Setup-Gebühr in Höhe von 9,90 Euro. Sparen können Kunden ebenso bei den "DynamiX Basic"-Paketen von Strato. Sie kosten in den ersten sechs Monaten der Vertragslaufzeit jeweils 0,99 Euro.
Den eigenen Namen im Internet sichern? Auch hier hat Strato wieder ein Angebot parat. Demnach kosten alle Domains im ersten Jahr keine Grundgebühr. Später werden pro Monat 0,29 Euro berechnet. Allerdings erhebt der Webhoster für alle Domains eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 4,90 Euro. In dem Angebot sind neben dem Domainnamen auch eine E-Mail-Weiterleitung für eine Adresse, die Umleitung auf eine andere Domain sowie acht GB Traffic enthalten.
Auch im Server-Bereich hält Strato ein interessantes Angebot bereit. So gibt es den "V-Power Server M" in den ersten drei Monaten für null Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt wahlweise sechs oder zwölf Monate. Entscheidet sich der Kunde für die längere Laufzeit, entfällt auch noch die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 19,90 Euro.

(Michael Friedrichs)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang