News

So wird man Millionär: Ein Pixel für einen Dollar

Alex Tew kam auf die schlaue Idee, jeden einzelnen Bildpunkt seiner Internetseite für jeweils einen US-Dollar als Werbefläche zum Verkauf anzubieten.

12.01.2006, 14:48 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Ein 21-jähriger Student aus Großbritannien hat geschafft, wovon viele Menschen träumen: reich zu werden ohne großen Aufwand - und der PC mit Internetanschluss hat den Weg geebnet.
Alex Tew kam auf die schlaue Idee, jeden einzelnen Bildpunkt seiner Internetseite für jeweils einen US-Dollar als Werbefläche zum Verkauf anzubieten. Tatsächlich verdiente der junge Mann aus dem nordenglischen Nottingham damit bis Mittwoch 999.999 US-Dollar, umgerechnet knapp 830.000 Euro. "Ich war verblüfft. Das waren die aufregendsten Monate meines Lebens", sagte Tew zu seinem Erfolg. Sein Reichtum erscheine ihm selbst noch sehr irreal: "Das ist wie Monopoly-Geld."
Schicke Idee
Zunächst hatte Tew nur ein bisschen Geld zur Finanzierung seines Wirtschaftsstudiums verdienen wollen und bot deshalb Pixel seiner Internetseite "milliondollarhomepage.com" im Zehnerpack für zehn Dollar an. Damit das Logo eines Werbekunden jedoch erkennbar ist, mussten diese mindestens 100 Bildpunkte zum Preis von 100 Dollar kaufen. Auch die britische Zeitung "The Times" sicherten sich ein Platz auf Tews Seite. Zu jedem Logo gehört ein Link auf die Internetseite des jeweiligen Werbekunden.
Mittlerweile verzeichne die Seite wöchentlich 5.000 Besuche pro Logo, sagte Tew. So sei die Sache also auch für seine Kunden rentabel. Um seinen Reichtum noch zu steigern, versteigert der 21-Jährige weitere Pixel beim Internet-Auktionshaus eBay. Am Mittwochnachmittag stand das Höchstgebot kurz vor Ablauf der Bieterfrist bei umgerechnet 116.052 Euro.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang