News

SMS Flatrates ab 9,90 Euro im Vergleich

Wer besonders viele Kurzmitteilungen verschickt, darf sich immer häufiger über SMS Flatrates freuen. Wir geben eine Übersicht zu den aktuellen Pauschaltarifen für Vielschreiber.

18.03.2011, 11:33 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Auch wenn die Gesprächspreise für mobile Kommunikation immer weiter sinken und im Zuge der Absenkung der Mobilfunk-Terminierung schon bald weiter fallen dürften, ist das Versenden von SMS weiter eine Art Massenphänomen. Ein Massenphänomen, das durch die Einführung von speziellen Flatrates immer mehr forciert wird.

SMS-Versand legt weiter zu

Ursprünglich waren die Kurznachrichten auf 160 Zeichen begrenzt, heute können auch mehrere Nachrichten aneinander gehängt werden und eine Botschaft schon mal eine Länge von 1.000 Zeichen erreichen. Pro SMS, also pro 160 Zeichen, werden in der Regel etwa 10 Cent fällig - mal etwas mehr, mal etwas weniger. Für die Mobilfunkanbieter ist das ein lukratives Geschäft, da für die Abwicklung des SMS-Verkehrs verschwindet geringe Kosten anfallen. Zwischen den Jahren 2000 und 2009 stieg die Zahl der versendeten Kurzmitteilungen in Deutschland von rund 11 auf etwa 34 Milliarden Stück an - Tendenz steigend.

Damit die Kosten nicht ausufern können Mobilfunk-Kunden, die besonders viele SMS verschicken, neuerdings immer häufiger auf SMS Flatrates setzen. Als Treiber am Markt hat sich in diesem Segment die E-Plus Gruppe positioniert. Sowohl bei der Flatrate-Marke Base als auch bei den Discount-Tarifen von simyo und blau.de ist es möglich, für (knapp) 10 Euro monatlich unbegrenzt viele Kurznachrichten zu verschicken.

Tatsächlich ohne Limit? Eine simyo-Sprecherin erklärte gegenüber onlinekosten.de: "Wir behalten uns in unseren AGB vor, bei vorsätzlichem Missbrauch Gegenmaßnahmen zu ergreifen." Heißt im Klartext: wer über das Ziel hinausschießt, darf nicht mehr zum Pauschalpreis simsen. Ganz ähnlich sieht es bei blau.de aus. "Solange es nicht den Anschein hat, dass die SMS-Flat kommerziell genutzt wird, kann der Kunde SMS verschicken, so viel er will", sagte ein Unternehmenssprecher.

Knapp zehn SMS Flatrates am Markt erhältlich

Insgesamt sind momentan knapp zehn SMS-Flatrates in Deutschland erhältlich. Die nachfolgende Tabelle liefert eine Übersicht zu den buchbaren Optionen für SMS-Vielschreiber. Bewusst haben wir uns dabei dazu entschieden, auch alle Angebote zu berücksichtigen, die per AGB ein Maximal-Volumen von einigen tausend SMS gewähren. Zwar handelt es sich genau genommen um Volumen-Tarife, faktisch aufgrund der hohen Anzahl an zur Verfügung gestellten Kurznachrichten aber doch um Pauschaltarife.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang