Mobiles Surfen

Smartphone liegt beim Internetzugang weit vorne

Die meisten Nutzer gelangen laut einer Studie über ihr Smartphone ins Netz. In einem Land ist das Surfen mit dem mobilen Begleiter besonders beliebt.

Marcel Petritz, 28.12.2016, 00:01 Uhr (Quelle: DPA)
Frau mit Smartphone© Astarot / Fotolia.com

Luxemburg – Das beliebteste Gerät zur Internetnutzung der Deutschen ist das Smartphone. Das geht aus einer Untersuchung des EU-Statistikamtes Eurostat hervor. Demnach nutzen 82 Prozent der Befragten ein Mobiltelefon oder Smartphone zum Internetzugang. 71 Prozent nutzen ein Notebook, 67 Prozent einen stationären PC und 55 Prozent einen Tablet-PC. Mehrfachnennungen waren möglich.

Deutsche Nutzer greifen häufiger zum Smartphone

Im EU-weiten Vergleich liegen die deutschen Nutzer damit klar über den Durchschnittswerten von 79 Prozent (Smartphone), 64 Prozent (Notebook), 54 Prozent (Computer) und 44 Prozent (Tablet-PC). Am seltensten greifen den Angaben nach Befragte in der Tschechischen Republik (55 Prozent) per Smartphone auf Onlinedienste zu.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang