Neues Smartphone-Zubehör

Smartphone-Docks in Laptop-Form von Razer und Miraxess

Razer und Miraxess haben Docks für Smartphones im Stile eines Laptops vorgestellt. Das Mirabook kann bereits für 250 Euro über eine Crowdfunding-Plattform vorbestellt werden.

CES© Consumer Technology Association

Las Vegas - Den Bedarf für einen Laptop reduzieren wollen die Hersteller Razer und Miraxess: Sie haben auf der Technikmesse CES in Las Vegas Prototypen vorgestellt, mit denen das Smartphone zur Rechenzentrale wird. Sie werden an Laptop-geformte Geräte angeschlossen, die allerdings nicht viel mehr als Bildschirm, Tastatur und Akku enthalten.

Mirabook benötigt DisplayPort

Beim Mirabook wird das Smartphone per USB-C-Kabel angeschlossen. Allerdings werden nur Handys unterstützt, die auch einen DisplayPort integriert haben. Darunter sind etwa das Samsung Galaxy S8, das Huawei Mate 10 oder LG G5. Das Mirabook kann über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo vorbestellt werden und kostet 250 Euro. Die Auslieferung soll im März starten.

Prototyp Linda von Razer

Der Razer-Prototyp Linda funktioniert ausschließlich mit dem Razer Phone: Das leistungsstarke, kantige Handy wird in das Notebook-Dock unterhalb der Tastatur eingelegt und wird dort zum Touchpad. Ob es das Projekt zur Massenproduktion schafft, lässt Razer offen.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup