News

Skype: Weltweit Gratis-WLAN am Wochenende

Skype bietet mit Skype Access seit kurzem auch WLAN-Internetzugang über öffentliche Hotspots. Zum Ende der Beta-Phase gibt es weltweit ein Wochenende Gratis-Internet.

18.03.2010, 15:31 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Seit Veröffentlichung von Version 4.2 Beta für Windows verfügt die VoIP-Software Skype sowohl in der Windows- als auch der Mac-Version über Skype Access. Mit dem Feature können sich Skype-Nutzer per drahtloser Funkverbindung an über 100.000 WLAN-Hotspots weltweit ins Internet einwählen und bequem per Guthaben zahlen. Zum Ende der Beta-Phase des Dienstes hat sich Skype etwas besonderes ausgedacht: ein Wochenende Gratis-Internet rund um den Globus.

Zwei Tage Surfen kostenlos

Ab Samstag, 20. März um 1:00 Uhr morgens, bis Montag, den 22. März um 0:59 Uhr, ist Skype Access über unterstützte Hotspots komplett kostenlos nutzbar. Einzig für Großbritannien gilt eine Ausnahme. Da aufgrund eines Streiks bei der Fluggesellschaft British Airways vom 20. Bis 22. März erhebliche Verspätungen und Einschränkungen im britischen Flugverkehr zu erwarten sind, wird die Aktionszeit dort bis Dienstag, den 23. März um 0:59 Uhr ausgedehnt. Um das kostenlose Surfen in Anspruch zu nehmen, wird neben einem Note- oder Netbook mit WLAN-Schnittstelle lediglich die neueste Skype-Version benötigt.

Sobald die Verbindung zu einem kompatiblen Hotspot hergestellt wurde, steht der Onlinezugang zur freien Verfügung. Ob sich unterstützte Funknetzwerke in der Nähe befinden, zeigt ein Informationsfenster beim Öffnen des VoIP-Programms. Auch nach dem Ende des Schnupperwochenendes lässt sich Skype Access auf diese Art weiterhin nutzen – allerdings nur noch kostenpflichtig. Die Abrechnung erfolgt zeitabhängig und wird durch vorhandenes Skype-Guthaben beglichen.


Skype Access vergleichsweise teuer

Preislich eignet sich das Angebot allerdings eher für Notfälle oder das gelegentliche Abrufen der E-Mails am Flughafen im Ausland: pro Minute verlangt Skype happige 16 Cent. In einer Stunde kommen so 9,60 Euro an Gebühren zusammen. Innerhalb Deutschlands gibt es hingegen bereits für wenige Cent mehr mobiles Internet immer und überall für einen ganzen Monat – etwa bei klarmobil.de. Und auch ohne monatliche Grundgebühr ist eine Tages-Flatrate ab einer Access-Nutzungszeit von 16 Minuten günstiger – in diesem Fall von Fonic für 2,50 Euro pro 24 Stunden.

Selbst für gelegentliche Kurzausflüge ins Netz rentiert sich der Skype-Dienst im Inland kaum. So kostet zum Beispiel der UMTS-Tarif ProSieben WEB je Surfstunde 77 Cent – umgerechnet entspricht dies rund 5 Minuten Onlinezeit bei Skype Access. Im Ausland ist die Kostenlage zwar wesentlich unübersichtlicher. Zumindest in Europa gibt es jedoch ebenfalls bessere Alternativen. So bietet die Fastfood-Kette Burger King in zwölf europäischen Staaten Gratis-WLAN in ihren Filialen. Auch Konkurrent McDonalds hat viele seiner Restaurants weltweit mit kostenfreien Hotspots ausgerüstet.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang