News

Skype weitet Klingelton-Verkauf aus

Auch in VoIP-Telefonen steckt Musik: Skype weitet jetzt die Kooperation mit Musikverlagen aus, um zukünftig noch mehr Stars fürs Softphone singen zu lassen.

26.04.2006, 17:21 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Nachdem VoIP-Anbieter Skype bereits im Januar mit der Warner Music Group eine Vertriebsvereinbarung getroffen hat, weiten die Luxemburger die Vermarktung von Klingeltönen weiter aus. US-Medienberichten zufolge sind jetzt auch EMI Music Publishing, Sony/ATV Music Publishing, Warner/Chappell Music und der britische Musikrechteverwalter MCPS-PRS Alliance mit dabei.
Bald auch in Deutschland
Dank der neuen Kooperationen darf Skype zukünftig im Bereich "Personalise Skype" Klingeltöne von Künstlern vertreiben, die bei den neuen Partnern unter Vertrag stehen. Die Preise werden weiterhin bei rund einem Euro liegen. Das Angebot startet zunächst in den USA, Großbritannien, Irland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Polen. Deutschland und die anderen Länder, in denen Skype vertreten ist, werden in den kommenden Wochen folgen.
Fast 100 Millionen
Die Ausweitung der lizenzierten Musikangebote fällt mit weiteren Änderungen im Bereich "Personalise Skype" zusammen. Unter anderem soll die Nutzung vereinfacht und das Layout geändert werden. Mit den Downloads, zu denen auch anderer Content wie Bilder gehören, kann das Skype Softphone dem persönlichen Geschmack angepasst werden. Aber auch die Musikverlage freuen sich sicher über die Vertriebsvereinbarung, schließlich durchbricht Skype bald die Schallmauer der 100 Millionen Kunden. Aktuell verzeichnet der Anbieter offiziell mehr als 94,6 Millionen Nutzer weltweit.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang