News

Skype stellt Hotfix für Chat-Bug bereit

Die Skype-Entwickler stellen in den kommenden Tagen einen Hotfix für mehrere Bugs in dem Instant Messenger Client bereit. Bei einem Absturz des Messengers wurden in seltenen Fällen beispielsweise Chatnachrichten an fremde Skype-Nutzer verschickt.

18.07.2012, 16:31 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Ein Fehler in der Software des Instant Messengers von Skype kann zu Problemen bei einem Chat führen. Nach einem Programmabsturz kann es in seltenen Fällen passieren, dass die letzte Chat-Nachricht an einen fremden Skype-Nutzer übermittelt wird, sobald sich der Nutzer neu einloggt oder Skype neu startet. Den Fehler hat der Internettelefoniedienst inzwischen bestätigt. Nach Unternehmensangaben soll es sich angesichts der speziellen Bedingungen, unter der der Fehler auftritt, aber nur um eine geringe Anzahl betroffener Nutzer handeln. Die Skype-Entwickler gaben nun im "Skype Garage"-Blog bekannt, dass in den kommenden Tagen ein Hotfix bereitgestellt wird, der mehrere Fehler für Skype-Versionen unter verschiedenen Betriebssystemen behebt.

Nicht alle Skype-Versionen betroffen

Betroffen von den Bugs sind Skype 5.10 für Windows, Skype 5.8 für Mac OS X, Skype 4.0 für Linux sowie Skype 1.2 für Windows Phone. Ohne Probleme nutzen lassen sich nach Angaben der Entwickler dagegen die Versionen Skype 5.9 für Windows, Skype 2.8 für Android und Skype 4.0 für iOS. Das inzwischen zu Microsoft gehörende Unternehmen rät Anwendern die jeweils aktualisierte Skype-Version herunterzuladen, sobald sie verfügbar ist.

Außerdem haben die Programmierer einen Bug beim Datenversand bei den Desktop-Versionen von Skype geschlossen. Bislang war es nicht möglich Dateien für Nutzer zu speichern, die ihre Festplatte im FAT32-Format formatiert hatten.

Die aktuellen Skype-Versionen inklusive Hotfix sind:

  • Skype 5.10.0.116 für Windows
  • Skype 5.8.0.1207 für Mac
  • Skype 4.0.0.8 für Linux

Im Skype-Programm für Linux wurden zudem zwei weitere Fehler behoben. Beim Markieren von Konversationen in der Kontaktliste kam es zu einem Absturz von Skype. Zudem wurden Gesprächsteilnehmer in der Gesprächsanzeige nicht korrekt dargestellt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang